Show Less

Die zivilrechtliche Haftung für Schiedsrichterentscheidungen im deutschen Profifußball und die Pflicht zur Einführung technischer Hilfsmittel

Patrick Redell

Dieses Buch stellt umfassend die zivilrechtlichen Haftungsverhältnisse für Schiedsrichterentscheidungen im deutschen Profifußball dar. Der Autor begutachtet die Haftung der Schiedsrichter, des DFB und des Ligaverbandes für Spielmanipulationen, falsche Tatsachenentscheidungen und Regelverstöße des Schiedsrichters während eines Fußballpflichtspiels. Er beantwortet die Frage, ob Bundesligavereine und deren Lizenzspieler möglicherweise einen Anspruch auf den Einsatz technischer Hilfsmittel im Fußball haben. Dabei wird deutlich, dass das moderne Fußballgeschäft juristisch unterschätzt wird. Trotz Geltung und Anwendung der Vereinsautonomie darf nicht vergessen werden, dass der Sport keinen rechtsfreien Raum darstellt, sondern der Beachtung zwingender gesetzlicher Normen bedarf.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einführung

Extract

Die Geschehnisse bei der Europameisterschaft 20121, in der Champions League Saison 2012/20132, in der Hinrunde der Bundesligasaison 2013/20143 sowie im DFB- Pokal-Finale 20144 haben wieder eine heftige Diskussion entfacht: Sind eklatante offensichtliche Schiedsrichterfehlentscheidungen noch hinzunehmen? Gelten sie weiterhin nur als unanfechtbare Tatsachenentscheidungen oder können Vereine und ggf. Spieler diesbezüglich sogar Schadensersatz verlangen? 1 Beim Europameisterschaftsspiel zwischen England und der Ukraine am 19.06.2012 erzielte der ukrainische Stürmer Marko Devic beim Stand von 1–0 für England in der 63. Minute des Spiels ein offensichtliches Tor. Der englische Abwehrspieler John Terry hatte den Ball eindeutig hinter der Linie geklärt. Trotz Einsatzes eines Torrich- ters wurde das Tor nicht als Tor anerkannt. Die Ukraine verlor das Spiel mit 0–1 und schied aus dem Turnier aus; Hamann, Ukraine gegen England: „Die haben uns ein Tor gestohlen“, Spiegel-Online v. 20.06.2012, http://www.spiegel.de/sport/fussball/ em-aus-fuer-ukraine-wut-nach-nicht-gegebenem-tor-gegen-england-a-839876.html, zuletzt abgerufen am 26.05.2014. 2 Beim Viertelfinal-Rückspiel der Champions League am 09.04.2013 in Dortmund zwischen den Mannschaften von Borussia Dortmund und dem FC Málaga erzielte Borussia Dortmund durch Felipe Santana in der 90+2. Minute den 3–2 Siegtreffer aus offensichtlicher Abseitssituation. Durch diesen Sieg zog Borussia Dortmund ins Halbfinale ein und der FC Málaga schied aus dem Turnier aus; Ahrens, Champions League: Schiedsrichter im Abseits, Spiegel-Online v. 10.04.2013, http://ml.spiegel.de/ article.do?id=893525, zuletzt abgerufen am 26.05.2014. 3 Beim Fußball-Bundesligaspiel zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen am 18.10.2013 köpfte der Leverkusener Stürmer Stefan Kießling, beim Stand...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.