Show Less

Die Effektivität der Sprachförderung ein- und mehrsprachiger Kinder in vorschulischen Einrichtungen

Eine kontrollierte Interventionsstudie zur Evaluierung des Sprachförderkonzeptes «Language Route»

Detta Schütz

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Fragestellung, ob die Sprachfördermaßnahmen, die in Kindertageseinrichtungen durchgeführt werden, nachweisbare Effekte auf die Sprachentwicklung der geförderten Kinder haben. Es werden zunächst verschiedene Evaluationsstudien vorgestellt, die diesbezüglich zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Auf dieser Grundlage entwickelt die Autorin Kriterien, die eine Sprachfördermaßnahme offenbar erfüllen sollte, um positiven Einfluss auf die Sprachentwicklung von Kindern haben zu können. Im Rahmen einer kontrollierten Interventionsstudie wurde exemplarisch die Effektivität des Sprachförderkonzeptes «Language Route» evaluiert. Die Ergebnisse dieser Evaluationsstudie werden ausführlich dargestellt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4 Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen

Extract

4.1 Notwendigkeit von Sprachförderung in Kindertagesstätten Mehrsprachig aufwachsende Kinder stehen in ihrem Spracherwerb vor anderen Herausforderungen als einsprachig Aufwachsende� Dies trifft insbesondere dann zu, wenn zwei oder mehrere Sprachen sukzessiv, also versetzt erworben werden� Viele Kinder haben bei ihrem Eintritt in den Kindergarten bereits ihre Erstsprache bis zu einem gewissen Grad erworben� Im Kindergarten kommen sie nun zum ersten Mal in eine Situation, in der sie sich nicht in ihrer Erstsprache verständigen können, da dort eine andere Sprache gesprochen wird� „Auch wenn viele Kinder mit dieser Situation unbefangen umgehen und rasch in den Erwerb des Deutschen einsteigen, gibt es auch Kinder, die sich zunächst aus der sozialen Interaktion zurückziehen� Da Sprache schon für Kinder eine wichtige soziale Funkti- on erfüllt, gehört es zu den Aufgaben frühpädagogischer Fachkräfte, Kinder in ihrem Spracherwerbsprozess so zu unterstützen, dass sie möglichst schnell in die Lage versetzt werden, die neue Sprache zu nutzen, aus dem sozialen Rückzug zurück in die Grup- pe zu finden und selbstbestimmt am sozialen Leben der Gruppe teilhaben zu können“ (R uberg/Rothweiler 2012, 11 f)� Die Frage, wie schnell ein Kind die deutschen Sprache erlernt, ist jedoch nicht nur für die Chance auf Teilhabe am Geschehen in der Kindertageseinrichtung relevant, sondern es hat weitreichendere Konsequenzen: Die Ergebnisse der „PISA-Studie“ aus dem Jahr 2000 zeigten, dass in Deutsch- land Kinder mit Migrationshintergrund schlechtere Chancen auf Schulerfolg haben� Dabei scheint die Beherrschung der deutschen Sprache...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.