Show Less

UPDATE: Aktuelle Anforderungen des Umweltschutzes in der Bauleitplanung

Fach- und Rechtsfragen der Stadt- und Regionalplanung

Series:

Edited By Stephan Mitschang

Dieser Band versammelt die Beiträge der Tagung «UPDATE: Aktuelle Anforderungen des Umweltschutzes in der Bauleitplanung», die am 23. und 24. März 2015 an der Technischen UniversitTechnischen Universität Berlin stattfand. Die Bedeutung der Umweltbelange hat sich seit deren Einzug in das Städtebaurecht zunehmend erhöht. Dies macht es der Planungs- und Genehmigungspraxis nicht leicht, den Überblick zu behalten und auf den aktuellen Sachstand zurückzugreifen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Umweltprüfung, dem Hochwasserschutz, den immissionsschutzbezogenen Planungen, dem Flächenverbrauch, dem Störfallschutz, dem FFH- und Vogelschutz, dem Artenschutz und der Eingriffsbewältigung. Auch verfahrensrechtlich spielen Umweltbelange eine Rolle. Dieses Buch greift die wichtigsten planungsrelevanten Aspekte auf und bietet damit eine Hilfestellung für die Planungspraxis.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Aktuelle Anforderungen des Umweltschutzes in der Bauleitplanung – Probleme mit der FFH- und Vogelschutzrichtlinie (Olaf Reidt)

Extract

Olaf Reidt Aktuelle Anforderungen des Umweltschutzes in der Bauleitplanung – Probleme mit der FFH- und Vogelschutzrichtlinie Abstract Mit der Einbindung des Naturschutzrechts sowie den aktuellen Anforderungen des Umweltschutzes in der Bauleitplanung und deren Bewältigung beschäftigt sich der folgende Beitrag. The following article focusses on the integration of nature conservation legis- lation as well as the current requirements of environmental protection in land-use planning and strategies for their accomplishment. I. Einleitung Der Umweltschutz spielt – mit stetig zunehmender Tendenz – eine ge- wichtige Rolle in der Bauleitplanung. § 1 Abs. 6 Nr. 7 BauGB bestimmt dabei im Grundsatz, dass die unterschiedlichen Belange des Umweltschut- zes bei der Aufstellung von Bauleitplänen dem planerischen Abwägungs- gebot (§ 1 Abs. 7 BauGB) unterfallen. Im Hinblick auf die Gebiete des „Natura 2000“-Netzes, das sich aus den Schutzgebieten nach der Fauna- Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-RL)1 und der Vogelschutzrichtlinie (VS-RL)2 zusammensetzt, stellt allerdings § 1a Abs. 4 BauGB klar, dass der Schutz sich nicht nach dem Baugesetzbuch, sondern dem naturschutzrechtlichen Fachrecht richtet. Auch im Übrigen hat das naturschutzrechtliche Fachrecht, das strengere Anforderungen stellt als sich aus dem Abwägungsgebot der 1 Richtlinie 92/43/EWG des Rates v. 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natür- lichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen, ABl. L 206 v. 22. Juli 1992, S. 7, zuletzt geändert durch die Richtlinie 2006/105/EG – ABl. EG Nr. L 363, S. 368. 2 Richtlinie 79/409/EWG des Rates v. 2. April 1979 über die Erhaltung der wild- lebenden Vogelarten, ABl. Nr. L 103 S. 1,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.