Show Less

UPDATE: Aktuelle Anforderungen des Umweltschutzes in der Bauleitplanung

Fach- und Rechtsfragen der Stadt- und Regionalplanung

Series:

Edited By Stephan Mitschang

Dieser Band versammelt die Beiträge der Tagung «UPDATE: Aktuelle Anforderungen des Umweltschutzes in der Bauleitplanung», die am 23. und 24. März 2015 an der Technischen UniversitTechnischen Universität Berlin stattfand. Die Bedeutung der Umweltbelange hat sich seit deren Einzug in das Städtebaurecht zunehmend erhöht. Dies macht es der Planungs- und Genehmigungspraxis nicht leicht, den Überblick zu behalten und auf den aktuellen Sachstand zurückzugreifen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Umweltprüfung, dem Hochwasserschutz, den immissionsschutzbezogenen Planungen, dem Flächenverbrauch, dem Störfallschutz, dem FFH- und Vogelschutz, dem Artenschutz und der Eingriffsbewältigung. Auch verfahrensrechtlich spielen Umweltbelange eine Rolle. Dieses Buch greift die wichtigsten planungsrelevanten Aspekte auf und bietet damit eine Hilfestellung für die Planungspraxis.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

(Strategische) Umweltprüfung im internationalen Vergleich (Gesa Geißler, Lisa Odparlik, Markus Günther, Anke Rehhausen, Johann Köppel)

Extract

Gesa Geißler, Lisa Odparlik, Markus Günther, Anke Rehhausen, Johann Köppel (Strategische) Umweltprüfung im internationalen Vergleich Abstract Der Beitrag beschäftigt sich mit der strategischen Umweltprüfung nach deutschem Recht und bettet diese in einen internationalen Vergleich ein. The article deals with the Strategic Environmental Assessment according to Ger- man law and draws an international comparison. 1. Einleitung Als Reaktion auf die Probleme der rasch zunehmenden Entwicklung, Ver- schmutzung und Zerstörung der natürlichen Umwelt, führte die USA im Jahre 1970 mit dem National Environmental Policy Act (NEPA) die erste Prüfung erheblicher Umweltauswirkungen ein. NEPA verlangt eine Um- weltprüfung (UP) durchzuführen, bevor die Genehmigung für bestimmte öffentliche und private Projekte gewährt wird bzw. Pläne, Programme oder Richtlinien umgesetzt werden. Die Probleme, die NEPA adressierte, wurden als universal wahrgenommen und so sind viele Länder dem amerikanischen Beispiel gefolgt und haben eigene entsprechende Umweltgesetze erlassen1. In Deutschland wurde die Umweltverträglichkeitsprüfung  (UVP) für Projekte 1992 und die Strategische Umweltprüfung (SUP) für Pläne und Programme 2004/ 2005 aufgrund von europäischen Richtlinien eingeführt, denen ebenfalls NEPA als Modell diente. Die UVP wird heute in mehr als hundert Ländern praktiziert2 und auch international wichtige Akteure wie die Weltbank und andere regionale Entwicklungsbanken haben das Modell adaptiert und Vorgaben zur Umweltprüfung für geförderte Projekte und Planungen erlassen. 1 Wood (2003): Environmental Impact Assessment – A Comparative Review, Harlow, England. 2 Donnelly/Dalal-Clayton/Hughes (1998): A Directory...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.