Show Less

Der Blinde sucht das Licht: Die Auswahl des Sachverständigen durch den Richter im Strafverfahren

Series:

Christina Hund

Die Autorin untersucht die Problematik der fehlenden fachspezifischen Sachkunde des Richters im Rahmen der Sachverständigenauswahl im Strafprozess. Mangelndes Fachwissen der Richterschaft und fehlende gesetzliche Bestimmungen lassen die Praxis der Gutachterauswahl willkürlich wirken und führen dazu, dass immer wieder ungeeignete Sachverständige zum Verfahren hinzugezogen werden. Der Band zeigt verschiedenartige Lösungsansätze für die dargestellten Schwierigkeiten auf und nimmt hierbei besonders auf den öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen Bezug.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 4 – Konsequenzen der Auswahlpraxis: Fehlerhafte Gutachten

Extract

Vor allem in der Vergangenheit hat sich die Literatur immer wieder mit feh- lerhaften oder nicht zufriedenstellenden Gutachten beschäftigt und bemängelt, dass die gerichtlichen Gutachten zum einen ein großes Qualitätsgefälle aufwei- sen und zum anderen immer wieder schwerwiegende Fehler enthalten.448 Die Diskussion um defizitäre Gutachten findet in dem Maße in heutiger Zeit jedoch nicht mehr statt. Dieser Umstand muss allerdings verwundern, da bis zum heu- tigen Tag keine grundlegenden Veränderungen hinsichtlich der Sachverstän- digenauswahl bzw. –tätigkeit im Strafverfahren vorgenommen wurden. Zwar werden die Gerichte und auch die Sachverständigen im Laufe der Zeit Erfahrun- gen gesammelt und gelernt haben, ihre Zusammenarbeit zu optimieren. Auch die Kammern haben in der Vergangenheit auf die Problematik reagiert, und mit der Fortbildung möglicher Sachverständiger begonnen.449 Dass sich hierdurch jedoch die Anzahl fehlerhafter Gutachten so bedeutend verringert hat, dass man über diesen Umstand nicht mehr diskutieren müsste, kann aber bezweifelt wer- den. Stattdessen liegt die Annahme näher, dass die Diskussion um fehlerhafte Gutachten nur deshalb abgeebbt ist, da aufgrund der unveränderten Situation, gegenwärtig keine neuartigen Argumente aufgezeigt werden können. I. Art der Fehler Vor allem die fehlerhaften medizinischen Gutachten, insbesondere diejenigen, die sich mit der Schuldfähigkeit befassen, wurden bzw. werden oftmals kritisiert. Die Missstände sind vielfältig. Genannt werden Fehler bei der Anamnese- und der Befunderhebung, bei der Erstellung der Diagnose oder Prognose, bei der 448 Artkämper, Blutalkohol 2001, 7 (16); Bochnik/u. a., MedR 1988,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.