Show Less

Informatik und Gesellschaft

Festschrift zum 80. Geburtstag von Klaus Fuchs-Kittowski

Edited By Frank Fuchs-Kittowski and Werner Kriesel

Informatik und Gesellschaft erlebt eine Renaissance. Innovationen der Informatik treiben einen gravierenden gesellschaftlichen Wandel immer schneller voran, der für heftige Debatten sorgt. Aktuelle Themen behandelte die Tagung «Informatik und Gesellschaft» zu Ehren von Klaus Fuchs-Kittowski als Pionier dieses Fachgebietes. Der Sammelband legt 44 Beiträge mit breitem Themenspektrum vor. Er behandelt den Einfluss von IKT auf die Arbeitswelt, Industriearbeit 4.0, Big Data, Datenschutz und Datenausspähung. Einzelne Beiträge sprechen Umweltinformatik, Informationssystemgestaltung, Softwareentwicklung, Künstliche Intelligenz, Cloud-Computing sowie E-Learning (MOOC) an. Es werden auch künstliche Immunität, Avatare und die sozialen Aspekte behandelt. Ein weiteres Augenmerk liegt auf automatisierter Kriegsführung, hierzu werden insbesondere Ethik, Humanismus und Friedenserhaltung in einer global vernetzten Welt diskutiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsgeschichte und Ethik

Extract

Klaus Kornwachs Die Entortung der Wissenschaft und Universität 4.0 Abstract The economically driven transit of universities to quasi-enterprises and the so-called digitali- zation have changed the European concept of an university as well as the practice of science, namely research and teaching� Both lose their original place within science, institutions and society� Whether this will lead to improving their quality is highly questionable since research and teaching still need their time even if they operate “in the net”� 1. Vorbemerkung Es ist trivial – die Universitäten haben sich verändert, ebenso wie die Betriebe und die Verwaltungen� Denn Universitäten sind ja nicht nur geisteswissenschaftliche Anstalten, sondern vielfach, eben durch die Existenz Technischer Universitäten und durch das zunehmende Gewicht der Naturwissenschaften und Informatik wie der computeraffinen Disziplinen als auch der Wirtschaftswissenschaften, zu Einrichtungen der zertifizierenden Berufsausbildung geworden (vgl� auch Bischof 2014)� Es hat lange gedauert, bis die Technikwissenschaften sich ihren Platz am Tisch der academia erkämpft haben (König 2009, Federspiel / Salem 2011), und die Tren- nung der beiden Kulturen, wie sie C� P� Snow in seinem berühmten Stuttgarter Vortrag beschworen hat (Snow 1967), zieht sich auch als oberflächlich wahrnehm- barer Riss durch die Konzeptionen der Bildungs- und Ausbildungs- wie auch der Wissenschaftspolitik� In Wahrheit sind es jedoch viele Risse – denn wir haben nicht nur zwei Kulturen, sondern mittlerweile fast so viele Kulturen wie Disziplinen an den Universitäten vertreten sind� Einer solchen zerrissenen Fächerlandschaft ent- spricht das Bild einer fraktionierten Universität...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.