Show Less

Informatik und Gesellschaft

Festschrift zum 80. Geburtstag von Klaus Fuchs-Kittowski

Edited By Frank Fuchs-Kittowski and Werner Kriesel

Informatik und Gesellschaft erlebt eine Renaissance. Innovationen der Informatik treiben einen gravierenden gesellschaftlichen Wandel immer schneller voran, der für heftige Debatten sorgt. Aktuelle Themen behandelte die Tagung «Informatik und Gesellschaft» zu Ehren von Klaus Fuchs-Kittowski als Pionier dieses Fachgebietes. Der Sammelband legt 44 Beiträge mit breitem Themenspektrum vor. Er behandelt den Einfluss von IKT auf die Arbeitswelt, Industriearbeit 4.0, Big Data, Datenschutz und Datenausspähung. Einzelne Beiträge sprechen Umweltinformatik, Informationssystemgestaltung, Softwareentwicklung, Künstliche Intelligenz, Cloud-Computing sowie E-Learning (MOOC) an. Es werden auch künstliche Immunität, Avatare und die sozialen Aspekte behandelt. Ein weiteres Augenmerk liegt auf automatisierter Kriegsführung, hierzu werden insbesondere Ethik, Humanismus und Friedenserhaltung in einer global vernetzten Welt diskutiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang

Extract

Biografie von Klaus Fuchs-Kittowski 1934 geboren am 31� Dezember als Klaus Kittowski in Berlin-Neukölln, Sohn des Mechanikers Gustav Kittowski und seiner Ehefrau, der Malerin Elisabeth Kittowski, geb. Fuchs� Der Vater wurde von den Nazis in einem Konzentrationslager inhaftiert, die Mutter schied infolge des faschistischen Terrors aus dem Leben, als Klaus erst 3 Jahre alt war� Daher aufgewachsen bei seinem Großvater Emil Fuchs, evangelischer Pfarrer, Quäker, religiöser Sozialist, wirk- sam im antifaschistischen Widersand� 1942–50 Grundschule: zunächst in Berlin-Mariendorf, dann Gortipohl (Vorarlberg in Österreich), danach 1945-50 Internatsschüler der Odenwaldschule in Heppenheim (Bergstraße)� Der Großvater Emil Fuchs erhielt 1948 eine Berufung als Professor für Syste- matische Theologie und Religionssoziologie an die Universität Leipzig, vor dem Umzug dorthin 1949 nahm der Großvater sei- nen Enkel mit zu einem einjährigen Aufenthalt in die USA� 1948–49 Schüler der Shady Hill School in Cambridge/Massachusetts (Standort der traditionsreichen Harvard-University und des weltbekannten MIT); Besuchsaufenthalt bei seinem Onkel, dem Atomphysiker Klaus Fuchs in England� 1950–53 Lehre und Gesellentätigkeit als Landmaschinenschlosser im Leipziger Betrieb Bodenbearbeitungsgeräte (BBG), dem größten Landtechnikhersteller der DDR� 1953–56 gymnasiale Ausbildung an der Arbeiter- und Bauernfakultät der Universität Leipzig, Abitur 1956� 1956–61 Studium der Philosophie an der Karl-Marx-Universität Leipzig (Direktor des Instituts für Philosophie: Ernst Bloch; Zwangseme- ritierung 1957)� Diplomarbeit von 1961 zu philosophischen Pro- blemen der Physik und Biologie, legte zugleich Grundlage für Beschäftigung mit philosophischen Problemen der Natur-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.