Show Less

«Bande dessinée» als Experiment

Dekonstruktion als Kompositionsprinzip bei Marc-Antoine Mathieu

Series:

Kathrin Hahne

Die Autorin beschäftigt sich mit der Frage, wie Mathieus experimentelle Bandes dessinées den von Derrida inspirierten Diskurs zum Thema Dekonstruktion aufgreifen, illustrieren und dabei in einer ästhetisch höchst ansprechenden, kreativen Weise verarbeiten. Der Fokus liegt auf der bei Delcourt veröffentlichten Serie Julius Corentin Acquefacques, prisonnier des rêves, die im besonderen Maß ein Ausdruck des spielerisch-experimentellen Umgangs des Autors mit Themen, Traditionen und Normen der Bande dessinée ist. Anhand ihrer Komplexität und sinnaufschiebenden Dynamik zeigt die Autorin, inwiefern Sinn in den Alben Mathieus unaufhörlich akkumuliert und diffundiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3 Postmoderne und Dekonstruktion – eine Annäherung

Extract

3.1 Postmoderne – Epoche, Stil, Konzept Der komplexe Begriff „Postmoderne“215 weckt durch das temporal zu verstehende Präfix zunächst die Vorstellung von einer chronologisch auf die so genannte „Mo- derne“ folgenden Epoche mitsamt ihren spezifischen kulturellen und philosophi- schen Konfigurationen� Die zeitgenössischen Arbeiten Mathieus sind insofern als postmodern zu betrachten� Zudem wird er genutzt, um losgelöst vom Epochendenken bestimmte Stilrich- tungen im Bereich der Architektur, der bildenden Kunst, der Musik, dem The- ater oder dem Tanz zu kennzeichnen�216 Für den Bereich der Literatur bedeutet die Loslösung des Begriffs Postmoderne vom Epochenbegriff beispielsweise, dass ein Essay von Montaigne postmodern sein könne, ein Athenäums-Fragment von Schlegel modern�217 Auch in Comics lassen sich vermeintlich postmoderne Stil- merkmale wie die Darstellung fragmentarischen Wissens, des orientierungslosen Subjekts, die Nutzung von Ironie, Sprachspielen und Intertextualität zeigen, wenn- gleich im Unterschied zu den zuvor genannten Disziplinen das Medium Comic hinsichtlich solch spezifischer Merkmale jedoch noch wenig erforscht ist. Auffällig in den Comicalben Mathieus ist die Häufung der Merkmale, die man mit dem Begriff „Postmoderne“ assoziiert und an konkreten Beispielen im Einzelnen noch 215 Neben dem Begriff „Postmoderne“ findet sich in der Literatur auch der Ismus „Post- modernismus“, der im wissenschaftlichen Diskurs überwiegend synonym genutzt wird� Auch im Rahmen dieser Arbeit ist eine Differenzierung der Begrifflichkeiten nicht notwendig und zielführend� Argumente für eine Unterscheidung der Bezeich- nungen finden sich bei Wellmer: 1985: 109� 216 Die Loslösung vom Epochenbegriff ist nicht unproblematisch� Kritiker wie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.