Show Less

Individualsanktionen des UN-Sicherheitsrates gegen Al Qaida und die Taliban

Zum Spannungsverhältnis zwischen Sicherheit und individueller Freiheit im Mehrebenensystem von Völkerrecht, Europarecht und nationalem Verfassungsrecht

Series:

Mahdad Mir Djawadi

Dieses Buch wurde mit den Peter Lang Young Scholars Award 2015 ausgezeichnet.

Seit dem 11. September 2001 ist die effektive Bekämpfung des Terrorismus zu einer der wichtigsten Aufgaben des UN-Sicherheitsrates erwachsen. Dieses Buch befasst sich mit dessen auf der Resolution 1267/1999 basierenden Sanktionsregime gegen Mitglieder von Al Qaida und den Taliban. Auf dieser Grundlage werden erstmals Privatpersonen mit weitreichenden Sanktionen belegt. Die Umsetzung der Sanktionsvorgaben in die Individuen bindendes Recht hat im Kern die EU für ihre Mitgliedstaaten übernommen. Der Autor widmet sich instruktiv den diffizilen und hochkomplexen Fragen, die sich im Mehrebenensystem von UN-, EU- und nationalem Verfassungsrecht hinsichtlich des Erfordernisses effektiver Terrorbekämpfung einerseits und der Achtung fundamentaler Menschenrechtsvorschriften andererseits stellen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Akande, Dapo, The International Court of Justice and the Security Council – Is there room for judicial control of decisions of the political organs of the United Nations?, ICLQ 46 (1997), S. 309–343. Allmendinger, Michael/Hofmann, Björn, Die „Schwarze Liste“ des Al-Qaida/Taliban Ausschusses nach dem „Kadi-Urteil“, Humanitäres Völkerrecht 2009, S. 68–75. Al-Rikabi, Zahra, Kadi II: the Right to Effective Judicial Review triumphs again, E.H.R.L.R. 2013, S. 631–636. Alvarez, José A., The Declaration of Human Rights in Postmodernity, HRQ 22 (2000), S. 478–500. Ambos, Kai, Internationales Strafrecht – Strafanwendungsrecht, Völkerstrafrecht, Europäisches Strafrecht, Rechtshilfe: ein Studienbuch, 3. Auflage, München 2011 (zit. Ambos, Internationales Strafrecht). Ashauer, Christoph, Die Menschenrechte im Notstand – Eine Untersuchung zu den Voraussetzungen der Derogation nach Artikel 15 EMRK unter besonde- rer Berücksichtigung der Figur des überpositiven Notstandes, AVR 45 (2007), S. 400–431. Aston, Jurij Daniel, Die Bekämpfung abstrakter Gefahren für den Weltfrieden durch legislative Maßnahmen des Sicherheitsrats – Resolution 1373 (2001) im Kontext, ZaöRV 62 (2002), S. 257–291. —, Sekundärgesetzgebung internationaler Organisationen zwischen mitgliedstaat- licher Souveränität und Gemeinschaftsdisziplin, Berlin 2005 (zit. Aston, Sekun- därgesetzgebung). Aust, Helmut Philipp/Naske, Nina, Rechtsschutz gegen den UN-Sicherheitsrat durch europäische Gerichte? – Die Rechtsprechung des EuG zur Umsetzung „gezielter Sanktionen“ aus dem Blickwinkel des Völkerrechts, ZÖR 2006, S. 587–623. Bader, Johann/Ronellenfitsch, Michael (Hrsg.), Beckscher Onlinekommentar VwVfG, Stand 01.10.2013, Edition 21, (zit. BeckOK VwVfG/Bearbeiter). Baderin, Mashood A./Ssenyonjo, Manisuli, Development of International Human Rights Law before and after...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.