Show Less

Heterogenität und Diversität im Englischunterricht

Fachdidaktische Perspektiven

Series:

Edited By Solveig Chilla and Karin Vogt

Dieser Sammelband trägt zur Diskussion über Heterogenität und Diversität im Englischunterricht bei und führt dabei bildungswissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven zusammen. Die Beiträge fokussieren zum einen fachdidaktische Grundlagen in Hinblick auf Heterogenität und Diversität. Zum anderen eröffnen sie nationale und internationale Perspektiven auf Inklusion und heterogene Lerngruppen im Englischunterricht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung (Solveig Chilla / Karin Vogt)

Extract

Solveig Chilla & Karin Vogt Einleitung Heterogene Lerngruppen sind Alltag im Englischunterricht. Diesem Alltag müs- sen Lehrkräfte begegnen und erleben diese Tatsache oft als Druck und Heraus- forderung. Obwohl es zahlreiche Veranstaltungen zum Thema gibt, herrscht nach wie vor Unsicherheit, wie man konkret mit den verschiedenen Dimensionen von Heterogenität im Englischunterricht umgehen soll. Der Fachdidaktik selbst sind diese Herausforderungen vertraut. Begonnen mit dem Englischunterricht in der Primarstufe, wurde die Tradition mit dem „Englisch für alle“ an Gesamtschulen oder Überlegungen zum Einbezug schwacher Schü- ler bereits in den 1980er Jahren (Hellweg/Sauer 1984, Schmid-Schönbein 1988) fortgeführt. Diese Tradition scheint jedoch nicht immer präsent. Die Bildungs- wissenschaft befasst sich in jüngster Zeit (wieder) verstärkt mit Heterogenität und Inklusion und weist eine starke Forschungsaktivität auf. Die fremdsprach- liche Fachdidaktik beginnt erst mit der empirischen und konzeptionellen Auf- arbeitung, um fachdidaktische Perspektiven auf die aktuellen Herausforderungen auszubilden. Mit diesem Band wird das Ziel verfolgt, beide Perspektiven zusam- menzuführen und Heterogenität und Diversität im Englischunterricht näher zu beleuchten und zu diskutieren. Im Einzelnen sollen die Beiträge zu der Diskussion fachdidaktischer Grund- lagen in Hinblick auf Heterogenität und Diversität beitragen und nationale wie internationale Perspektiven auf Inklusion und heterogene Lerngruppen im Eng- lischunterricht aufzeigen. Liesel Hermes blickt in ihrem Beitrag zurück auf das Hamburger Abkommen von 1964, das Englischunterricht für alle propagierte, und auf dessen Folgen für eine heterogene Schülerschaft insbesondere in den Hauptschulen. Sie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.