Show Less

Heterogenität und Diversität im Englischunterricht

Fachdidaktische Perspektiven

Series:

Edited By Solveig Chilla and Karin Vogt

Dieser Sammelband trägt zur Diskussion über Heterogenität und Diversität im Englischunterricht bei und führt dabei bildungswissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven zusammen. Die Beiträge fokussieren zum einen fachdidaktische Grundlagen in Hinblick auf Heterogenität und Diversität. Zum anderen eröffnen sie nationale und internationale Perspektiven auf Inklusion und heterogene Lerngruppen im Englischunterricht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Individualisierung im Englischunterricht durch selbstständiges Lernen (Anke Schubert)

Extract

Anke Schubert Individualisierung im Englischunterricht durch selbstständiges Lernen Abstract: Es ist eine weitverbreitete Annahme unter Lehrkräften, dass differenzierender Fremdsprachenunterricht bedeutet, jedem/jeder Schüler_in ein eigens entworfenes Lern- paket anzubieten. Dies ist in der Unterrichtsrealität nicht umzusetzen. Jedoch benötigt ein differenzierender Fremdsprachenunterricht die Individualisierung des Unterrichts- gegenstandes und die individuelle Herangehensweise an eben diesen, damit jeder/jede Lernende seinen/ihren Stärken und Schwächen entsprechend gefördert und gefordert werden kann. Individuelle Förderung muss demnach auf die Lernenden zentriert sein und sie in ihrem Kompetenzzuwachs flexibel unterstützen. Dazu bedarf es einer aktiven Teilnahme der Lernenden am Lernprozess sowie der Kompetenz des selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernens. 1 Einführung Unterricht ist nach Standop und Jürgens (2015: 62) ein speziell entwickeltes Format des Lehrens und Lernens und lässt sich laut Klingberg (zitiert nach Kiel 2012: 21) als ein „Zusammenhang von Unterrichtsgegenstand, geplanten rational gesteuerten Tätigkeiten des Lernens und Lehrens sowie außerplanmäßiger und intuitiver Prozesse des Lehrens und Lernens“ beschreiben. Dafür benötigt die Lehrkraft eine vorausplanende Unterrichtsstrukturierung, die es erlaubt, den Un- terricht in die Tat umzusetzen. In der Vergangenheit ging dieser Vermittlungs- ansatz von homogenen Klassen aus. Die jüngsten Diskussionen um Inklusion und Differenzierung zeigen jedoch, dass ein individualisierender Unterrichtsansatz vonnöten ist, der aktives Lernen zugeschnitten auf den/die einzelne/n Lerner_in fordert und ihn/sie in den Prozess und in die Reflexion dessen mit einbezieht. In der Praxis gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie sich diese Forderung nach...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.