Show Less

Heterogenität und Diversität im Englischunterricht

Fachdidaktische Perspektiven

Series:

Edited By Solveig Chilla and Karin Vogt

Dieser Sammelband trägt zur Diskussion über Heterogenität und Diversität im Englischunterricht bei und führt dabei bildungswissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven zusammen. Die Beiträge fokussieren zum einen fachdidaktische Grundlagen in Hinblick auf Heterogenität und Diversität. Zum anderen eröffnen sie nationale und internationale Perspektiven auf Inklusion und heterogene Lerngruppen im Englischunterricht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Autorinnen und Autoren

Extract

Sandra Bellet, Maga. phil. BEd., Dozentin Pädagogische Hochschule Vorarlberg (PHV). Vormals Grundschullehrerin und Schulleiterin einer reformpädagogi- schen Schule. Seit 2013 Leiterin des Fachbereichs Englisch für die Primarstufe an der PHV. Lehrtätigkeit und Praxisberaterin für Fremdsprachendidaktik und Mehrsprachigkeit. Leiterin der Fachgruppe Curriculum NEU mit dem Schwer- punkt Englisch für die Primarstufe und Mehrsprachigkeit. Solveig Chilla, seit 2012 Professorin für Sprachbehindertenpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, Studium der Sonderpädagogik mit den Schwerpunkten Sprach- und Gehörlosenpädagogik an der Universität Hamburg; Wiss. MA am SFB 538 „Multilingualism“, Promotion 2007; Wiss. MA an der Uni- versität Bremen; Juniorprofessorin an der Universität Erfurt. Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind Mehrsprachigkeit, Beeinträchtigungen der Sprachent- wicklung, sprachliche Heterogenität und Inklusion. Henriette Dausend ist Juniorprofessorin der Grundschuldidaktik Englisch an der Technischen Universität Chemnitz. Sie lehrt und forscht im Bereich des fächer- übergreifenden und mehrsprachigen Lernens, zum Einsatz von digitalen Medien im Englischunterricht sowie zu pop- und subkulturellen Inhalten im Englisch- unterricht der Sekundarstufe. Gerard Doetjes (Rottevalle, Niederlande, 1979) hat in Hamburg zum Thema „interskandinavische Kommunikation“ promoviert und arbeitet seit 2016 als Associate Professor in der Fremdsprachendidaktik am Institut für Lehreraus- bildung und Schulforschung der Universität Oslo. Zuvor war er am norwegischen Fremdsprachenzentrum sowie am Østfold University College tätig. Er interessiert sich besonders für die Möglichkeit, bei den – heute in der Regel mehrsprachigen – Schüler_innen bereits vorhandene L1-, L2- und L3-Kenntnisse sowie bereits gemachte Erfahrungen mit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.