Show Less

Die Rettungsmaßnahmen zugunsten zahlungsunfähiger EU-Mitgliedstaaten

Eine unions- und verfassungsrechtliche Analyse

Series:

Sebastian Piecha

Das vorliegende Werk untersucht die Maßnahmen, die im Zeichen der Krise zur Rettung des Euro ins Werk gesetzt wurden. Dabei konzentriert sich die Analyse im Wesentlichen auf die Griechenland-Soforthilfe, die EFSF, den ESM, den Fiskalpakt sowie die EZB-Anleihekäufe. Nach einer Darstellung von Krisenablauf sowie -ursachen wird die rechtliche Konstruktion nebst Funktionsweise der einzelnen Maßnahmen detailliert erörtert. Kern der Untersuchung bildet die Vereinbarkeit dieser Maßnahmen mit dem Unionsrecht (insbesondere mit dem «bail-out»-Verbot) und Verfassungsrecht (insbesondere der Budgetautonomie des Bundestages). Der Autor entwickelt auch Ansätze zu einer möglichen Rechtfertigung der Maßnahmen. Abgerundet wird die Arbeit mit Rechtsschutzfragen auf europäischer und nationaler Ebene.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis ..............................................................................XXIX 1. Kapitel – Einführung sowie Grundlagen .......................................1 A. Einführung in das Thema ......................................................................................1 B. Gang, Eingrenzung und Methode der Untersuchung .....................................3 C. Die Grundkonstruktion der WWU vor der Krise ............................................4 I. Trennung von Wirtschaf ts- und Währungspolitik ...................................4 II. Koordinierte Wirtschaf tspolitik der Mitgliedstaaten ...............................6 III. Unionalisierte Währungspolitik ....................................................................7 IV. Das Konzept der Stabilitätsunion ..................................................................8 D. Ursachen und Ablauf der Krise ..........................................................................10 I. Die Subprime- und F inanzmarktkrise als Auslöser ................................10 II. Von der F inanzmarkt- über die Wirtschaf ts- hin zur Staatsschuldenkrise ........................................................................................15 III. Die Staatsschuldenkrise als Eurokrise? .....................................................17 IV. Die Sonderrolle Griechenlands ....................................................................21 V. Das Auslaufen erster Rettungsprogramme ...............................................23 E. Zwischenergebnis ..................................................................................................24 2. Kapitel – Die Rettungsmaßnahmen und ihre Konstruktion ..............................................................................25 A. F inanzhilfen ............................................................................................................25 I. Griechenland-Soforthilfe ...............................................................................25 1. Erklärungen der Staats- und Regierungschefs der Eurogruppe, der Europäischen Kommission, der Europäischen Zentralbank sowie der Präsidentschaf t der Eurogruppe ......................................................................................26 InhaltsverzeichnisXII a) Erklärung der Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten des Euro-Währungsgebietes vom 25. März 2010 .......................................................................26 b) Statement on the support to Greece by Euro area Members States vom 11. April 2010 ...............................27 c) Gemeinsame Erklärung von Kommission, EZB und der Präsidentschaf t der Eurogruppe bezüglich Griechenlands vom 23. April 2010 ...........................................27 d) Erklärung der Staats- und Regierungschefs der Eurogruppe zur Unterstützung für Griechenland vom 2. Mai 2010 .................................................28 e) Klärung der Rechtsnatur ............................................................29 2. Memorandum of Understanding vom 3. Mai 2010 .........................31 3. Darlehensfazilitätsvertrag zwischen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.