Show Less

Grundbildung

Bildung mit Mehrwert

Edited By Marie-Louise Rendant

Das noch schemenhafte Gebilde Grundbildung wird in diesem Buch mit all seinen Facetten und unterschiedlichen Erscheinungsformen dargestellt. Grundbildung hat in den letzten Jahren sehr an Publicity gewonnen. Für viele steht sie jedoch im Schatten der Allgemeinbildung. Dies zu Unrecht: Denn Grundbildung steht für zweckgebundenes und anwendbares Wissen und zielt damit auf die soziale und berufliche Teilhabe. Der Leser erfährt Wichtiges über die Abgrenzung zur Allgemeinbildung, über den Mehrwert und die politische Weichenstellung, über Rahmencurricula und methodische Ansätze und erhält interessante Arbeitshilfen für die Bewerbung von arbeitsorientierter Grundbildung. Grundbildung stellt sich bei dieser umfassenden Betrachtung als dynamisch und zweckgebunden, relevant und interessant heraus.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Über die Autorinnen und Autoren

Extract

Ellen Abraham | OSTR a.S., ausgebildete Volksschullehrerin und Sonderpädago- gin. Von 1986 bis 2008 leitete sie zunächst die Bereiche Deutsch als Fremdsprache, interkulturelle Bildung, Grundbildung und Schulabschlüsse und später das „Zen- trum Grundbildung und Drittmittelprojekte“ an der Hamburger Volkshochschule. Bis 2010 Leiterin des pädagogischen Teilprojektes in dem vom BMBF finanzierten Projektverbund GRAWiRA (Grundbildung, Alphabetisierung, Wirtschaft und Arbeit). Seit 2011 Vorstandsmitglied beim Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. Annegret M. Aulbert-Siepelmeyer M.A., hat an der Universität Osnabrück Bil- dungsmanagement und Schulentwicklung  studiert und ist seit 2008 Bildungs- managerin beim Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft. Die Projekte Alpha plus und Alpha plus Job hat sie als Projektkoordinatorin begleitet. Zu ih- ren Arbeitsschwerpunkten gehören die Alphabetisierung, Grundbildung und die Lehrerfortbildungen der Akademie Schule & Wirtschaft. Katharina Donath arbeitet seit 2014 beim Deutschen Volkshochschul-Verband e. V. als Referentin für die Projekte AlphaKommunal und AlphaKommunal- Transfer. Zuvor war sie als Referentin für politische und kulturelle Bildung bei der Bundeszentrale für politische Bildung tätig. Dr. Ann-Kristin Iwersen studierte Philosophie (M.A.), Ethnologie, Germanistik und klassische Indologie und promovierte 2011 zur Verhandlung kultureller Iden- titäten im Fach Ethnologie. Seit 2009 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für interkulturelle Bildung und Arbeit (ZiB) e.V. tätig. Zudem arbeitet sie als Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg sowie als freie Autorin, Journalistin und Texterin. Schwerpunkte ihrer wissenschaftlichen Arbeit sind philosophische Anthropologie, Inter- und Transkulturalität, Grundbildung sowie Identitätstheorien. Jens Kemner nahm nach dem Erwerb eines pädagogischen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.