Show Less

Grundbildung

Bildung mit Mehrwert

Edited By Marie-Louise Rendant

Das noch schemenhafte Gebilde Grundbildung wird in diesem Buch mit all seinen Facetten und unterschiedlichen Erscheinungsformen dargestellt. Grundbildung hat in den letzten Jahren sehr an Publicity gewonnen. Für viele steht sie jedoch im Schatten der Allgemeinbildung. Dies zu Unrecht: Denn Grundbildung steht für zweckgebundenes und anwendbares Wissen und zielt damit auf die soziale und berufliche Teilhabe. Der Leser erfährt Wichtiges über die Abgrenzung zur Allgemeinbildung, über den Mehrwert und die politische Weichenstellung, über Rahmencurricula und methodische Ansätze und erhält interessante Arbeitshilfen für die Bewerbung von arbeitsorientierter Grundbildung. Grundbildung stellt sich bei dieser umfassenden Betrachtung als dynamisch und zweckgebunden, relevant und interessant heraus.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Grundbildung: Ansätze in der Arbeitsförderung (Jens Kemner, Marion Klinger)

Extract

Jens Kemner, Marion Klinger Grundbildung: Ansätze in der Arbeitsförderung Einleitung Grundbildung und Arbeitsförderung: (Wie) Gehören diese Begriffe zusammen? Unter förderrechtlicher Perspektive liegen Grundbildung und auch Alphabetisie- rung in der Zuständigkeit der Länder. Die Arbeitsförderung hingegen ist Kern- stück staatlicher Arbeitsmarktpolitik und damit Sache des Bundes. Sie hat das Ziel, mittels einer Reihe individueller Förderleistungen Arbeitslosigkeit zu vermeiden, bzw. im Falle ihres Eintritts, diese zu beenden und die berufliche Bildung zu fördern. Bei näherer Betrachtung ist jedoch festzustellen, dass grundbildende Inhalte in Maßnahmen der Arbeitsförderung unverzichtbar sind. So zielen Maßnahmen zur Berufsvorbereitung im SGB III im Sinne nachholender (Schul-)Bildung explizit auf die Erreichung der sog. „Ausbildungsreife“ ab. Dieser durchaus kritisch zu hinterfragende Begriff wurde vom Nationalen Pakt für Ausbildung und Fach- kräftenachwuchs unter Führung der Bundesagentur für Arbeit mit einem Krite- rienkatalog unterlegt und führt schulische Basiskenntnisse wie lesen, schreiben, rechnen und wirtschaftliche Grundkenntnisse als Merkmalsbereiche ganz oben auf der Liste an. Im Zuge steigender Anforderungen in der Arbeitswelt und der Abnahme sogenannter einfacher Tätigkeiten forderten das Bundesministerium für Bil- dung und Forschung (BMBF) und die Kultusministerkonferenz (KMK) für alle Erwachsenen „ein Mindestmaß an Lese- und Schreibfertigkeiten verbunden mit ausreichender Grundbildung“.1 Mit der im September 2015 von Bundesbil- dungsministerin Johanna Wanka verkündeten Nationalen Dekade für Alphabe- tisierung wird diese Strategie fortgeführt. Das Projekt GRUBIN – Grundbildung für die berufliche Integration setzt hier an...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.