Show Less

Insolvenzrechtliche Einordnung von Ansprüchen des Arbeitnehmers

Series:

Reimo Robin Richarz

Die Einordnung von Arbeitnehmeransprüchen in das insolvenzrechtliche Forderungssystem wirft erhebliche Probleme auf. Ausgehend vom insolvenzrechtlichen Gesamtsystem betrachtet der Autor die vielen denkbaren arbeitsrechtlichen Einzelphänomene, darunter auch kollektivvertragliche Ansprüche. Dabei erfolgen eine Kategorisierung der Ansprüche nach ihrer Sachnatur und eine übergeordnete systematische Analyse, die den Grundstein zur Bezeichnung der Befriedigungsrangfolge im Insolvenzverfahren legt. Es stellt sich heraus, dass das Spannungsverhältnis zwischen Gläubigergleichbehandlungsgrundsatz und Arbeitnehmerschutz nicht immer zufriedenstellend aufgelöst ist. Abschließend geht der Autor auf die Vorzüge und Besonderheiten des Insolvenzplanverfahrens ein.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis ................................................................................. XXI § 1. Arbeitsrecht in der Insolvenz .................................................................1 A. Auswirkungen der Insolvenz auf das Arbeitsrecht ........................................1 I. Anwendbarkeit arbeitsrechtlicher Vorschriften ......................................1 II. Fortbestand der Arbeitsverhältnisse .........................................................2 1. Rechtslage vor Einführung der InsO am 01.01.1999: § 17 Abs. 1, § 22 Abs. 1 S. 1 KO ................................................................2 2. Aktuelle Rechtslage: § 108 Abs. 1 S. 1 Alt. 2 InsO ..........................2 III. Grundsatz der Gläubigergleichbehandlung ............................................3 IV. Begriff des Arbeitnehmers im Insolvenzrecht ........................................4 1. Allgemeiner Arbeitnehmerbegriff ...................................................4 2. Gesellschafter ......................................................................................4 B. Von der KO bis zur InsO...................................................................................5 I. Frühere Einteilung und Privilegierung der Arbeitnehmeransprüche .....................................................................5 II. Neuregelungen der InsO ............................................................................5 III. Ausgleich für den Wegfall der Privilegierungen .....................................6 1. Sozialplanforderungen als Masseverbindlichkeiten, § 123 Abs. 2 S. 1 InsO ..................................................................................6 2. Insolvenzgeld ......................................................................................6 C. Insolvenzverfahren ............................................................................................7 I. Überblick .....................................................................................................7 1. Verfahrensarten ..................................................................................7 2. Regelinsolvenzverfahren ...................................................................7 II. Insolvenzverwalter ......................................................................................8 1. Vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens ..........................................8 a. Vorläufiger „schwacher“ Insolvenzverwalter, § 21 Abs. 2 Nr. 2 Alt. 2 InsO ..................................................8 Xb. Vorläufiger „starker“ Insolvenzverwalter, § 21 Abs. 2 Nr. 2 Alt. 1 InsO ...................................................9 aa. Begriff .......................................................................................9 bb. Analoge Anwendung insolvenzarbeitsrechtlicher Sondervorschriften .............................................................. 10 2. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens .................................... 11 § 2. Allgemeine Regeln für Vergütungsansprüche ..............................13 A. Einteilung in Masseverbindlichkeiten und Insolvenzforderungen, §§ 38, 55 InsO ...................................................................................................13 I. Gesetzliche Unterscheidung als Grundprinzip .................................... 13 II. Grundsätze der Einteilung ...................................................................... 14 1. Zeitpunkt .......................................................................................... 14 2. § 55 Abs. 1 Nr. 1 InsO ..................................................................... 14 a. Zeitpunkt der „Begründung“ des Anspruchs ................... 14 aa. Auslegung der „Begründung“ ............................................. 14 bb. Fälligkeit ................................................................................ 15...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.