Show Less

Anstaltsbeiräte zwischen normativem Anspruch und tatsächlicher Praxis

Eine empirische Analyse der Beiratstätigkeit an baden-württembergischen Justizvollzugsanstalten

Series:

Julia Prieschl

Anstaltsbeiräte sind von der Vollzugsverwaltung unabhängige Gremien in den Justizvollzugsanstalten, in denen sich Bürger ehrenamtlich engagieren. Ihre Aufgaben, Rechte und Pflichten sind in Baden-Württemberg in § 18 des ersten Justizvollzugsgesetzbuchs geregelt. Die Autorin befasst sich mit der Frage, welche Funktionen den Anstaltsbeiräten in Bezug auf ihre Tätigkeit im Strafvollzug und ihr Wirken in der Gesellschaft auf normativer Ebene zugewiesen werden. Die Praxis der Beiratstätigkeit in Baden-Württemberg wird nach den Angaben der Anstaltsbeiräte beschrieben. Durch Gegenüberstellung von normativem Anspruch und tatsächlicher Praxis zeigt die Autorin die Wirkungsmöglichkeiten der Anstaltsbeiräte im Strafvollzug Baden-Württembergs auf. Sie analysiert vorhandene Schwächen in der Beiratstätigkeit und leitet Vorschläge für Veränderungen auf theoretischer und praktischer Ebene her.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

7. Kapitel: Deskriptive Ergebnisse

Extract

Im Folgenden werden die Untersuchungsergebnisse beschrieben. Die deskriptive Auswertung der einzelnen Fragen des Fragebogens soll anhand von Häufigkeitsta- bellen und Abbildungen erfolgen. 1. Die Zusammensetzung der Stichproben 1.1 Persönliche Merkmale 1.1.1 Altersstruktur Die Altersstruktur der Anstaltsbeiräte zeigte deutliche Unterschiede zwischen den beiden untersuchten Bundesländern. Demnach waren 94% der Beiräte, die in Baden- Württemberg an der Studie teilgenommen haben, 51 Jahre und älter und kein Bei- ratsmitglied war jünger als 40 Jahre (vgl. Abb. 1). In Sachsen waren dagegen etwa 47% der Teilnehmer jünger als 50 Jahre und fast 10% jünger als 40 Jahre. Mit etwa 20% lag in Baden-Württemberg der Anteil der Beiräte, die älter als 70 Jahre waren, deutlich über demjenigen in Sachsen, wo der Anteil lediglich 3% betrug. Die deutlich jüngere Zusammensetzung der Stichprobe aus Sachsen lässt sich damit erklären, dass die Beiratsgremien in Sachsen nach der Landtagswahl 2009 neu besetzt wur- den und dabei einige Personen erstmals zum Beiratsmitglied bestellt wurden, was möglicherwiese zu der „Verjüngung“ der Anstaltsbeiräte in Sachsen geführt hat. Abbildung 1: Altersstruktur der befragten Anstaltsbeiräte 30-40 Jahre 41-50 Jahre 51-60 Jahre 61-70 Jahre > 70 Jahre 9,4% 37,5% 28,1% 21,9% 3,1% Sachsen 5,9% 45,1% 29,4% 19,6% Baden-Würemberg 158 1.1.2 Geschlecht Bei der Verteilung der Geschlechter (vgl. Abb. 2) lag der Anteil der männlichen Bei- ratsmitglieder in Sachsen mit knapp 69% deutlich über dem in Baden-W...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.