Show Less

Anstaltsbeiräte zwischen normativem Anspruch und tatsächlicher Praxis

Eine empirische Analyse der Beiratstätigkeit an baden-württembergischen Justizvollzugsanstalten

Series:

Julia Prieschl

Anstaltsbeiräte sind von der Vollzugsverwaltung unabhängige Gremien in den Justizvollzugsanstalten, in denen sich Bürger ehrenamtlich engagieren. Ihre Aufgaben, Rechte und Pflichten sind in Baden-Württemberg in § 18 des ersten Justizvollzugsgesetzbuchs geregelt. Die Autorin befasst sich mit der Frage, welche Funktionen den Anstaltsbeiräten in Bezug auf ihre Tätigkeit im Strafvollzug und ihr Wirken in der Gesellschaft auf normativer Ebene zugewiesen werden. Die Praxis der Beiratstätigkeit in Baden-Württemberg wird nach den Angaben der Anstaltsbeiräte beschrieben. Durch Gegenüberstellung von normativem Anspruch und tatsächlicher Praxis zeigt die Autorin die Wirkungsmöglichkeiten der Anstaltsbeiräte im Strafvollzug Baden-Württembergs auf. Sie analysiert vorhandene Schwächen in der Beiratstätigkeit und leitet Vorschläge für Veränderungen auf theoretischer und praktischer Ebene her.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

9. Kapitel: Gesamtbetrachtung: Normative Erwartung und tatsächliche Praxis der Anstaltsbeiräte

Extract

Nachdem nun die Ergebnisse der deskriptiven Auswertung und der Hypothesenprü- fung dargestellt und analysiert wurden, soll im Folgenden ein Bild der gegenwär- tigen tatsächlichen Situation der Anstaltsbeiräte in Baden-Württemberg skizziert werden. Hierbei wird die Praxis der Beiräte den im Rahmen der Analyse der recht- lichen Vorschriften (§ 18 JVollzGB I BW; VwV d. JM in Ausführung des § 18 Abs. 1 Satz 2 JVollzGB I BW) gewonnenen Erkenntnissen hinsichtlich der normativen Erwartungen an die Anstaltsbeiräte gegenübergestellt. Dadurch können Aussagen zu den geäußerten Bedenken gegen die baden-württembergische Verwaltungsvor- schrift getroffen630 und die tatsächlichen Wirkungsmöglichkeiten der Anstaltsbei- räte herausgearbeitet werden. 1. Die tatsächlichen Strukturen des Anstaltsbeirats im Verhältnis zur rechtlichen Ausgestaltung Die Dauer der Zugehörigkeit eines Beiratsmitglieds zum Anstaltsbeirat ist von erheblicher Bedeutung für die Beiratspraxis, denn sie bestimmt maßgeblich das persönliche Selbstverständnis des Beiratsmitglieds und damit auch seinen Umgang mit den Anforderungen an das Ehrenamt. Mit zunehmender Dauer der Beiratstätigkeit gewinnen die Beiratsmitglieder an praktischer Erfahrung. Sie kennen ihre Aufgaben, Rechte und Pflichten als Anstalts- beirat und damit ihre Rechtsstellung innerhalb des Vollzugsgefüges. Gleichzeitig werden sie sich der Anforderungen an das Ehrenamt bewusster, sie kennen die Abläufe und Strukturen innerhalb der Justizvollzugsanstalt und nehmen ihre Befug- nisse intensiver wahr. Mit dem Ausscheiden aus dem Berufsleben ist es ihnen auch möglich, einen erhöhten Arbeits- und Zeitaufwand für das Ehrenamt zu betreiben. Diesbezüglich bestätigt...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.