Show Less

Kinder- und Jugendliteraturforschung- 2014/2015

Mit einer Gesamtbibliografie der Veröffentlichungen des Jahres 2014

Series:

Edited By Bernd Dolle-Weinkauff, Hans-Heino Ewers and Carola Pohlmann

Die einundzwanzigste Folge des Jahrbuchs bietet Beiträge von Florian Krobb zur exotischen Abenteuerliteratur und von Bernd Dolle-Weinkauff zum Kriegsbilderbuch während des wilhelminischen Kaiserreichs sowie von Peter Neumann über seine Kindheits- und Jugendlektüren während der Zeit des «III. Reichs». Hans-Heino Ewers befasst sich mit dem Verhältnis Michael Endes zur deutschen Romantik und die Kairoer Germanistin Nermine El Sharkawy untersucht die interkulturell ausgerichtete Literatur junger muslimischer Autorinnen. Reinbert Tabbert dokumentiert den Prozess der Entstehung eines Bilderbuchs von Binette Schroeder, und Gudrun Marci-Boehncke untersucht die Perspektiven der Kinder- und Jugendliteratur in der modernen digitalen Welt.

Die 21. Folge schließt das Jahrbuch bei Peter Lang ab.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Miszellen

Extract

Reinbert Tabbert (Reutlingen) Vom Zaubern und Fliegen. Zur Entstehung von Binette Schroeders Bilderbuch Der Zauberling Zwei Motive, die das Geschehen in den Bilderbüchern Binette Schroeders in Bewe- gung halten, sind die Verwandlung von Dingen und Lebewesen und das Sich-in-die- Luft-Erheben. Schon in ihrem ersten Bilderbuch, Lupinchen (1969), das auf Anhieb grenzüberschreitend erfolgreich war und längst zu einem Klassiker geworden ist, wird das Papierhaus der kleinen Heldin und ihrer beiden Freunde von einem starken Wind davongetragen, alsbald von dem findigen Humpty Dumpty in ein Flugzeug und dann in ein Schiff verwandelt, aus dem die Drei schließlich vom Vogel Robert gerettet und in den vertrauten Garten zurückgeflogen werden. Dreißig Jahre später in dem Bilderbuch Laura ist es das Mädchen in der Titelrolle, das einem nunmehr furchtsamen Humpty Dumpty gegen die bedrohlichen Gewitterschmettervögel zu Hilfe eilt, der seinerseits am Ende aus seiner Ei-Gestalt schlüpft und mit Laura in eine utopische Ferne davon schwebt. Von den Bilderbüchern, die zwischen 1969 und 1999 entstanden sind, seien noch zwei genannt, bei denen es sich bezeichnenderweise um ein In-Szene-Setzen von Zaubermärchen handelt: Die Schöne und das Tier (1986) und Der Froschkönig (1989). Manche von Binette Schroeders Figuren, die nicht in der Luft unterwegs sind, springen in die Höhe oder stehen auf Zehenspitzen, als wollten sie gleich abheben (vgl. ten Doornkaat 1995, 64). Wundersames Verwandeln und Fliegen – da erscheint es fast als eine Konsequenz des bisherigen Werkes, dass Binette Schroeder 2014 ein Bilderbuch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.