Show Less

Wissenschaft und globales Denken

Series:

Edited By Franz Gmainer-Pranzl and Angela Schottenhammer

Ökonomische Dynamiken, politische Transformationen, internationale Vernetzung sowie die Kommunikation durch neue Medien sind Indikatoren einer «Globalisierung», die heute viele Bereiche des Lebens erfasst. Doch bedeutet eine solche Expansion und Internationalisierung wirtschaftlicher Prozesse, technischer Entwicklungen und politischer Ordnungen, dass «globales Denken» als (selbst)kritischer Diskurs zum Tragen kommt? In kritischem Kontrast zu Globalisierungsstrategien fragen die Beiträge dieses Bandes danach, inwiefern der Bezug auf globale Zusammenhänge die gewohnten Zugänge und Methoden der Wissenschaft herausfordert und verändert. Nicht «Globalisierung» als Erfolgsstrategie, sondern «globales Denken» als kritischer Anspruch steht im Zentrum der Überlegungen dieses Tagungsbandes.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang

Extract

Programm der Tagung Donnerstag, 27. November 2014 18�15 Eröffnung und Einführung FRANZ GMAINER-PRANZL (Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen) ANGELA SCHOTTENHAMMER (FB Geschichte, Außereuropäische und Globalgeschichte) 19�00 Wissenschaft, globales Denken und die Ungleichzeitigkeit von Modernisie- rungsprozessen HELWIG SCHMIDT-GLINTZER (Herzog August Bibliothek Wolfenbüt- tel, Universität Göttingen) Freitag, 28. November 2014 Moderation: ANNA POINTNER (Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen) 9�00 Das Globale im Regionalen: wirtschaftsgeografische Zugänge, um die globale Ökonomie als Totalität zu erfassen CHRISTIAN ZELLER (FB Geographie und Geologie) 10�00 Sinologie, Sinophilie und Globalität – praktische Erfahrungen vom 17./18. Jahrhundert bis heute ANGELA SCHOTTENHAMMER (FB Geschichte, Außereuropäische und Globalgeschichte) 11�00 „Theologie Interkulturell“ – Überlegungen zu einer kritischen Theorie des Globalen FRANZ GMAINER-PRANZL (Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen) 12�00 Völkerrecht zwischen Globalisierung und Fragmentierung ULRIKE BRAND (FB Öffentliches Recht/Völkerrecht) 15�00 Podiumsdiskussion GERALD FASCHINGEDER (Paulo Freire Zentrum, Wien) WOLFGANG REINHARD (Geschichte, Universität Freiburg i� Br�) REINHOLD REITH (FB Geschichte, Universität Salzburg) BARBARA SCHELLHAMMER (Hochschule für Philosophie, München) Moderation: ULLI VILSMAIER (Leuphana Universität Lüneburg) 17�00 Abschluss der Tagung Autorinnen und Autoren Christiane Bahr: geb� 1961, Dr�in phil�, Studium der Psychologie und Erziehungs- wissenschaft an der Universität Salzburg, weiters Klientenzentrierte Psychothera- peutin (ÖGWG/Linz) und Personenzentrierte Supervisorin (ÖGWG/Linz und IPS/APG/Wien), seit 1997 in eigener Praxis tätig� Lektorin am FB Erziehungswis- senschaft sowie am Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.