Show Less

Die Entwicklung der Außenkompetenzen der Europäischen Union im Vergleich der Rechtslagen vor und nach dem Reformvertrag von Lissabon

Unter besonderer Berücksichtigung der impliziten Außenkompetenzen

Series:

Jan Ulrich Heinemann

Die Außenbeziehungen der Europäischen Union sind in den letzten Jahren vor dem Hintergrund wichtiger international verhandelter Abkommen, wie beispielsweise des Handels- und Investitionsabkommens TTIP, des Anti-Produktpiraterie-Abkommens ACTA oder des Assoziierungsabkommens mit der Ukraine, mehr denn je in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Der Autor untersucht die Entwicklung der Außenkompetenzen der Europäischen Union und setzt sich mit der inhaltlichen Bestimmung und der Gestalt der verschiedenen Außenkompetenzen auseinander. Im Fokus stehen neben den geschriebenen Zuständigkeiten die von der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs geprägten ungeschriebenen Außenkompetenzen. Die Analyse der Rechtsprechung und der Kompetenznormen beleuchtet die Voraussetzungen für den Abschluss völkerrechtlicher Verträge und zeigt den Handlungsrahmen der Europäischen Union in ihren Außenbeziehungen auf.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Oktober 2015 vom Fachbereich Rechtswissen- schaften der Philipps-Universität Marburg als Dissertation angenommen. Die Dis- putation fand am 25. November 2015 statt. Rechtsänderungen und Literatur konnten weitestgehend bis Januar 2016 berücksichtigt werden. Bei meinem Doktorvater Herrn Professor Dr. Dr. h. c. mult. Gilbert Gornig möchte ich mich herzlich für die Betreuung meiner Doktorarbeit und die Aufnahme in die Schriftenreihe zum internationalen und öffentlichen Recht bedanken. Herrn Pro- fessor Dr. Michael Kling danke ich für die zügige Erstellung des Zweitgutachtens. Mein größter Dank gilt meinen Eltern Hans-Georg und Luise Heinemann, die mir das Studium der Rechtswissenschaften ermöglichten und ohne die diese Arbeit nicht entstanden wäre. Ihnen und meinen Geschwistern Kristina und Michael bin ich für ihre Unterstützung, die Bestärkung beim Erreichen dieses und anderer Ziele und das Teilen von Freuden und Leiden sehr dankbar. Bei meiner Freundin Sina Wüthrich möchte ich mich für den großen Rückhalt, für ihre Unterstützung und ihre Liebe ganz besonders bedanken. Abschließend gilt mein Dank allen Freunden und Weggefährten in Lauterbach/ Hessen, Marburg und Frankfurt, die auf verschiedene Weise zum Gelingen dieser Arbeit beigetragen haben. Meinem Vater, der nach schwerer Krankheit acht Tage nach der Disputation verstarb, und meiner Mutter ist diese Arbeit gewidmet. Frankfurt am Main, Februar 2016 Jan Ulrich Heinemann

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.