Show Less

Kohärenz und indirekte Anaphorik

Series:

Zsófia Haase

Ausgehend von einer Sprecherbefragung mit deutschem Sprachmaterial untersucht die Autorin die Verwendung von indirekten pronominalen Anaphern im Deutschen. Die Ergebnisse der empirischen Arbeit bestätigen die zentrale Hypothese der Abhandlung: Den Muttersprachlern erscheint die Verwendung von indirekten pronominalen Anaphern im Deutschen als akzeptabel, wenn der implizite Referent nuklearer Bestandteil der gegebenen Diskursrepräsentation ist. Die Autorin kann somit auf der Grundlage von Grammatikalitätsurteilen zeigen, dass indirekte pronominale Anaphern akzeptierte Kohärenzmittel sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Adamzik, K. 2004. Textlinguistik. Eine einführende Darstellung. Tübingen: Max Niemeyer Verlag. (=Germanistische Arbeitshefte 40) Agricola, E. 1969. Semantische Relationen im Text und im System. Halle (Saale). Albertazzi, L. (ed.) 2000. Meaning and Cognition: A Multidisciplinary Approach. Amsterdam: Benjamins. (=Converging Evidence in Language and Communi- cation Research) Anderson, S. R. 1992. A-Morphous Morphology. Cambridge: Cambridge Uni- versity Press. Antos, G. 1982. Grundlagen einer Theorie des Formulierens. Textherstellung in gesprochener und geschriebener Sprache. Tübingen: Niemeyer. Averintseva-Klisch, M. 2013. Textkohärenz. Heidelberg: Universitätsverlag Winter. (=KEGLI 14) de Beaugrande, R.-A. & Dressler, W. U. 1981. Einführung in die Textlinguistik. Tübingen: Niemeyer. (= Konzepte der Sprach- und Literaturwissenschaft 28) de Beaugrande, R.-A. & Dressler, W. U. 2000. Bevezetés a szövegnyelvészetbe. [=Einführung in die Textlinguistik.] Budapest: Corvina. Bierwisch, M. 1979. Wörtliche Bedeutung – eine pragmatische Gretchenfrage. In: Grewendorf, G. (Hrsg.) Sprechakttheorie und Semantik. Frankfurt/Main: Suhrkamp, 119–148. Bierwisch, M. 1981. Die Integration autonomer Systeme – Überlegungen zur ko- gnitiven Linguistik (Manuskript). Bierwisch, M. 1987. Linguistik als kognitive Wissenschaft – Erläuterungen zu einem Forschungsprogramm. In: Zeitschrift für Germanistik 8, 645–667. Bierwisch, M. & Lang, E. 1987. Grammatische und konzeptuelle Aspekte von Dimensionsadjektiven. Berlin: Akademie-Verlag. Bobrow, D. G. & Collins, A. (eds.) 1975. Representation and understanding. Studies in cognitive science. New York/San Francisco/London: Academic Press. Boxplot http://de.wikipedia.org/wiki/Boxplot [Stand des Abrufs: 11.8.2014] Bösch, P. 1983. Agreement and anaphora. A study of the role of pronouns in syn- tax and discourse. (Cognitive Science Series). New York/London: Academic Press. Brinker, K. 1992. Linguistische...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.