Show Less

Persönlichkeitsschutz von Kindern und Jugendlichen

Eine Untersuchung zum zivilrechtlichen Schutz von Minderjährigen in der modernen Medienlandschaft

Series:

Henrike Ehrhorn

Der Persönlichkeitsschutz junger Menschen hat im gegenwärtigen Medienumfeld neue Aktualität erlangt. Im Zentrum der Diskussionen steht die natürliche Schutzbedürftigkeit, durch die auch die geltende Grenzziehung zur kollidierenden Presse- und Äußerungsfreiheit berührt wird. Die Autorin entwickelt daran anknüpfend ein Konzept, wie die Spannungsfelder der Persönlichkeitsrechte von Kindern und Jugendlichen in einen möglichst schonenden Ausgleich mit widerstreitenden Interessen gebracht werden können. Die Untersuchung wird durch sozialwissenschaftliche Erkenntnisse und die maßgeblichen Wertungsgrundlagen fundiert und rechtsvergleichend flankiert. Anhand einer Aufarbeitung der problematischen Rechtsfragen zur Einwilligung sowie zur Güter- und Interessenabwägung entfaltet die Verfasserin wesentliche Grundlinien für den Minderjährigenschutz gegenüber der Presse und im Internet.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsübersicht

Extract

Vorwort ..................................................................................................................5 Kapitel 1: Einführung .....................................................................................21 § 1 Gegenstand der Untersuchung ..........................................................................21 A. Junge Menschen in der modernen Informationsgesellschaft .........................21 B. Persönlichkeitsschutz als Antwort auf Gefährdungen menschlicher Identität und Integrität ............................................................................................23 C. Individualschutz an der Schnittstelle von Persönlichkeits- und Minderjährigenschutz ..............................................................................................24 D. Wahrnehmung der Persönlichkeitsrechte...........................................................27 § 2 Standortbestimmung .............................................................................................28 A. Grundsätze des zivilrechtlichen Persönlichkeitsschutzes ...............................28 I. Schutz gegen wahre Tatsachenbehauptungen ..........................................28 II. Schutz gegen Werturteile ...............................................................................32 B. Eingrenzung des Untersuchungsgegenstandes .................................................33 § 3 Gang der Darstellung ............................................................................................35 Kapitel 2: Sozialwissenschaftliche Grundlagen ...........................37 § 1 Methodische Vorbemerkungen zu sozialwissenschaftlichen Erkenntnismöglichkeiten .....................................................................................37 § 2 Konturierung des Untersuchungsausschnitts .................................................38 A. Das Forschungsfeld der Privatheit im Überblick ...............................................39 B. Kindheit und Jugend in den Sozialwissenschaften ...........................................40 I. Begriffsbestimmung ........................................................................................40 II. Persönlichkeitsentfaltung und -entwicklung ...........................................41 C. Forschungsstand und konkrete Fragestellung der sozialwissenschaftlichen Untersuchung ..............................................................43 8§ 3 Privatheit aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen .................44 A. Theoretische Forschung ..........................................................................................44 I. Erleben und Verstehen von Privatheit .......................................................45 II. Natürliche Barrieren .......................................................................................46 B. Empirische Forschung .............................................................................................48 I. Vorstellung und Verständnis nach Laufer und Wolfe ..............................48 II. Verständnis und Verhalten im Internet ......................................................49 III. Verständnis im Kontext der physischen Umwelt .....................................51 IV. Zusammenfassung ...........................................................................................52 § 4 Privatheit im Kindes- und Jugendalter aus funktionaler Sicht ...................52 A. Selbst und Selbstwert ..............................................................................................53 B. Intime Bindungen .....................................................................................................54 C. Autonomie ..................................................................................................................55 § 5 Folgen des Eingreifens in die Privatheit ...........................................................56 A. Verhaltensdruck durch Öffentlichkeit ..................................................................56 B. Reziproke Effekte .....................................................................................................57 C. Folgen von Bullying .................................................................................................60 D. Folgerungen aus der Funktionsanalyse ...............................................................61 § 6 Zusammenfassende W...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.