Show Less

Wikipedia: Palimpseste der Gegenwart

Text- und Wissensverfahren im kollaborativen Hypertext

Series:

Nathalie Mederake

Der technische und lexikografische Aufbau von Wikipedia, der zentralen Online-Enzyklopädie unserer Zeit, ermöglicht einen komplexen Interaktionsraum. Doch welche Prozesse und Routinen kommen dort zum Einsatz? Die Autorin analysiert und beschreibt medienlinguistische sowie lexikografische und wissenssystematische Erscheinungen. Die Form digitaler Überschreibung präsentiert sich dabei als neues Phänomen der Wissensbearbeitung und -kommunikation. Systematische Beobachtungen und deren Überprüfung an ausgewählten Artikeln schaffen zudem erstmals die Möglichkeit eines umfassenden Instrumentariums für die Textlinguistik. Die Studie liefert überdies wichtige theoretische und methodische Anregungen für weitere Forschungen zu digitalmedialen Kommunikationsgegenständen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

6. Fazit und Ausblick

Extract

301 6. Fazit und Ausblick Die breite und anhaltende Rezeption, die Wikipedia seit ihrer Entstehung erfährt, liegt ohne Zweifel in ihrer Entwicklung zu einem vielgenutzten Nachschlagesys- tem begründet, aber auch in der aus ihr resultierenden und stetigen Überschrei- bungen unterworfenen Datenmasse. Die Wikipedia-Idee wird auch dadurch gestärkt, dass eine Vielzahl von Beiträgern eine Enzyklopädie in unmittelbar zu- gänglicher Form für die Allgemeinheit geschaffen haben. Der vorgelegten Unter- suchung ging es deshalb um die Frage nach den Folgen des Umstands, dass diese Wissenssammlung zur Gemeinschaftsaufgabe wurde und welche Dynamiken und Regularitäten sich über das Artikelwesen eines von Überschreibungspro- zessen geprägten Wikis ablesen lassen. Dabei spielte auch der Kohärenzgedanke eine wichtige Rolle, der unter verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet wurde und auch die Beurteilung der öffentlich zugänglichen Form mitbestimmte. Grundsätzlich erlaubt Wikipedia eine komplexe Funktionsrealität, von der in dieser Studie nur ein relativ kleiner Ausschnitt betrachtet werden konnte. Der Fokus lag dabei auf der Entwicklung textueller Bestandteile zweier Artikel. Um diese beurteilen zu können, wurde es als sinnvoll erachtet, Ausgriffe in andere Wikipediabereiche zu machen, wie z. B. auf den Diskussionsbereich oder die In- formationsseiten zur Artikelerstellung. Die Funktionsweise Wikipedias ist damit keineswegs durchdrungen, lediglich konnten einige – und für weitere Untersu- chungen dieses Phänomens zwingend zu beachtende – Anhaltspunkte genannt werden. Zunächst gilt eine grundlegende Feststellung, die bei der Beobachtung von Text- und Wissensverfahren in einem kollaborativen Hypertext beachtet werden muss: Die Phasen eines Artikelprozesses (‚Planung‘, ‚Formulierung‘ und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.