Show Less

Ethik in Freiheit

Zur Grundlegung politischen Denkens bei Karl Jaspers

Paul R. Tarmann

Der Autor zeigt auf, dass die Idee der Freiheit für Karl Jaspers die Grundlage seines politischen Denkens und seiner politischen Ethik darstellt. Jaspers beschreibt, dass der Mensch aus Freiheit und Verantwortung heraus handeln soll, wobei die Motivatoren dafür Vernunft und Liebe seien. So kann der unbedingten Forderung entsprochen werden. Auch in der Politik soll diese Maxime umgesetzt werden. Dementsprechend ist Ethik in Freiheit die Grundlegung von Jaspers’ politischem Denken.
«Der Autor hat uns mit diesem Buch Karl Jaspers und seine Idee der Freiheit neu nahe gebracht. Möge es viele Früchte der Freiheit tragen und verbreiten!»
O. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Manfried Welan (Universität für Bodenkultur Wien)
«Der Aufgabe, eine politische Ethik bei Jaspers zu rekonstruieren, hat sich Paul R. Tarmann in vorbildlicher Weise unterzogen.»
O. Univ.-Prof. Dr. Norbert Leser † (Universität Wien)

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort ...............................................................................................11 Geleitwort (Manfried Welan) .........................................................13 Hinführung: Karl Jaspers und die politische Ethik (Norbert Leser) ...........................................................................17 1. Problemstellung: Zum Thema dieser Arbeit .........................23 1.1 Gegenwärtige Forschungslage und Anliegen ...........................23 1.2 Begriffliches und Methodisches ..............................................24 1.3 Aufbau ...................................................................................26 2. Aspekte philosophischer Freiheitskonzepte ..........................29 2.1 Freiheit, politische Philosophie und Ethik ..............................29 2.1.1 Freiheitskonzepte in der Philosophie ............................. 29 2.1.1.1 Antike ............................................................ 29 2.1.1.2 Mittelalter ...................................................... 32 2.1.1.3 Neuzeit .......................................................... 37 2.1.1.4 Das 19. und das 20. Jahrhundert ................... 40 2.1.2 Freiheit, Verantwortung und Ethik ............................... 42 2.1.2.1 Ethik, Moral und politische Ethik .................. 42 2.1.2.2 Tugend ........................................................... 46 2.1.2.3 Freiheit und ethisches Handeln ...................... 49 2.1.2.4 Gewissensfreiheit und politische Bildung ........ 51 2.2 Die Leugnung von Freiheit .....................................................53 83. Karl Jaspers’ Leben und Denken .............................................57 3.1 Das Freiheitsideal in Karl Jaspers’ Leben ................................57 3.2 Vorbemerkungen zu Jaspers’ Verhältnis zur Ethik ..................63 4. Freiheit in Karl Jaspers’ Denken .............................................71 4.1 Philosophie, Freiheit und Verantwortung ...............................71 4.1.1 Freiheit als philosophisches Thema ............................... 71 4.1.2 Freiheit und Verantwortung .......................................... 79 4.1.2.1 Gewissen und Schuld ..................................... 79 4.1.2.2 Existenzerhellung, Kommunikation und Grenzsituationen ..................................... 81 4.1.2.3 Die Wandlung des Menschen zur Vernunft ..... 92 4.1.2.4 Politische Philosophie und politische Realität .......................................... 99 4.1.2.5 Politisches „Gift für die Freiheit“ ................. 102 4.1.2.6 Innere Freiheit und Distanz zum Staat .......... 104 4.1.3 Politisches Ethos und moralischer Appell .................... 105 4.1.3.1 Die unbedingte Forderung aus Liebe ............ 105 4.1.3.2 Naturrecht, moralischer Appell und Ethos ......................................... 109 4.1.3.3 Schuld, Umkehr und Erziehung .................... 122 4.2 Freiheit als Chiffer der Existenz ............................................130 4.2.1 Freiheit als „Chiffer“ .................................................. 130 4.2.2 Erhellung existentieller Freiheit ................................... 134 4.2.2.1 Freiheit als Wissen, als Willkür,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.