Show Less

Deutsch als Fremdsprache an schottischen Gesamtschulen

Interkultureller Fremdsprachenunterricht mit integrativen Ansätzen zum Sprechen und Schreiben für schottische Lerner

Series:

Petra McLay

Sprechen und Schreiben im Medium fremder Sprachen bereiten schottischen Schülern oft Schwierigkeiten. Interkulturelles Lernen scheint als Unterrichtsprinzip dabei geeignet, Motivation und Selbstbewusstsein zu steigern. Dieses Buch konzentriert sich auf die Erforschung von integrativen Lehr-Lernprozessen zum Schreiben und Sprechen im interkulturellen Unterricht. Die Autorin zeigt auf, wie kommunikative Kompetenz sowie prozessorientiertes und kreatives Schreiben Lehrer und Schüler bei der Verbesserung der Schreib- und Sprechfähigkeit im Fachbereich Deutsch als Fremdsprache unterstützen. Eine detaillierte curriculare Analyse geht einher mit quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden. Die Autorin präsentiert einen Empfehlungskatalog für den DaF-Unterricht in Schottland.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4. Darstellung und Ergebnisse der Erhebungen mit DaF-Lehrern und DaF-Experten

Extract

In diesem Abschnitt werden die Ergebnisse der Untersuchungen vorgestellt, die vor den Unterrichtseinheiten erhoben wurden, also die Daten der Fragebögen, der Telefoninterviews und der Expertenberichte. Sowohl die Mithilfe von DaF- Lehrern am Fragebogen und den Interviews, als auch die Bereitstellung der Ex- pertenberichte im Bereich Deutsch als Fremdsprache ermöglichten die Sammlung und Analyse der quantitativen und qualitativen Daten dieses Kapitels. Die Ergebnisse der Datenanalyse geben detaillierte Informationen über die ak- tuelle Situation von DaF in Schottland. Die verfügbaren Ressourcen, der Prozess des Lehrens und Lernens, die Schülerzahlen, das Angebot von DaF an Schulen und die Verbindungen, die schottische Schulen mit deutschsprachigen Instituten pflegen, beschreiben die Rahmenbedingungen der DaF-Lehrer. Die Daten mei- ner Umfrage entsprechen weitgehend den Ergebnissen existierender Forschung, welche in Kapitel 3 zusammenfassend dargestellt wurden. Mit den Daten dieses Kapitels wird die erste Forschungsfrage nach dem Zustand von DaF in Schottland beantwortet. Die Daten der quantitativen Datenanalyse werden durch die Daten der qua- litativen Datenanalyse unterstützt. Die Aussagen, die von den Telefoninterviews und den Berichten der Expertengruppe gesammelt werden konnten, greifen die- selben Problematiken auf und geben ihnen mehr Substanz und Hintergrundin- formation. Die qualitativen Daten wurden in kodierte Tabellen eingegeben, um gemein- same Themen herauszufiltern. Die Themen für die Kodierung wurden vor der Analyse ausgewählt und ergaben sich aus den bisherigen Ergebnissen meiner Forschungsarbeit. Das Kodieren war besonders aufschlussreich im Hinblick auf die Fragen nach den Vorteilen und Leistungen von DaF für schottische Lerner, nach den Zukunftsaussichten für DaF...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.