Show Less

Nichtigkeits- und Anfechtungsgründe bei GmbH-Beschlüssen

Series:

Bettina Buddenberg

Die Autorin befasst sich mit dem Beschlussmängelrecht in der GmbH; insbesondere damit, wann ein Beschluss in der GmbH als anfechtbar oder sogar als nichtig einzuordnen ist. Da sich das Beschlussmängelrecht der GmbH nicht auf eine Regelung im GmbHG stützen lässt, macht dies den Rückgriff auf andere Vorschriften erforderlich. Die analoge Anwendung der aktienrechtlichen Bestimmungen ist hier im Grundsatz allgemein anerkannt. Bei einer entsprechenden Heranziehung ist jedoch stets die Struktur der GmbH zu beachten. Die Autorin untersucht anhand einzelner Fehlertatbestände, inwieweit eine analoge Anwendung des Aktiengesetzes in Betracht kommt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 2015/2016 vom Fachbereich Rechtswissenschaften der Philipps-Universität Marburg als Dissertation angenom- men. Rechtsprechung und Literatur konnten für die Druckfassung bis Dezember 2015 berücksichtigt werden. Mein besonderer Dank gilt meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Johannes Wer- tenbruch, der die Anregung zu diesem Thema gab und mich während meiner gesam- ten Promotionszeit sehr gut betreut hat. Für die ausgesprochen zügige Erstellung des Zweitgutachtens danke ich Herrn Prof. Dr. Michael Kling. Besonders herzlich danke ich meinen Eltern und meinem Ehemann, die mich während der gesamten Promotionszeit unterstützt haben. Frankfurt am Main, im März 2016 Bettina Buddenberg

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.