Show Less

Das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren im Lichte der Genehmigungswirkungen

Zugleich ein Beitrag zu den vermeintlichen Gegensätzen zwischen Beschleunigung und Öffentlichkeitsbeteiligung

Series:

Stefanie Judex

Beschleunigungsdebatten und Großvorhaben wie «Stuttgart 21» lassen auf die Ausgestaltung und Durchführung von Genehmigungsverfahren blicken. Die Autorin untersucht die bislang selten thematisierte Wechselbeziehung zwischen immissionsschutzrechtlichen Genehmigungswirkungen und dem Verfahren sowie die Grenzen von Verfahrensbeschleunigungen und möglichen Modifikationen. Nach eingehender Analyse der Rechtswirkungen, wie die materielle Präklusion und ihre Bedeutung für den Rechtsschutz potentieller Drittbetroffener, werden die Facetten des Genehmigungsverfahrens untersucht. Zentrale Fragen sind sozialpsychologische Aspekte in der Antragsberatung, der Zwiespalt des E-Government, die Anforderungen an Auslegung, Einsichtnahme und den Substantiierungsgrad der Einwendungen sowie der Erörterungstermin.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung ....................................................................................................................1 A. Problemstellung und Zielsetzung ........................................................................1 B. Gang der Untersuchung ........................................................................................6 1. Kapitel Grundlagen ..........................................................................................7 A. Die Genehmigung nach BImSchG ......................................................................7 I. Genehmigungspflicht .......................................................................................7 II. Genehmigungsarten ...................................................................................... 11 1. Obligatorische Genehmigung ................................................................. 11 2. Fakultative Genehmigung ....................................................................... 12 3. Modifikationen.......................................................................................... 13 B. Immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren .................................14 I. Förmliches und vereinfachtes Verfahren .................................................... 16 II. Verfahrensablauf ............................................................................................ 17 C. Genehmigungswirkungen ..................................................................................18 2. Kapitel Immissionsschutzrechtliche Genehmigungswirkungen ...........................................................................21 A. Allgemeine Wirkungen .......................................................................................21 I. Gestattung und Gestaltungswirkung ........................................................... 21 II. Feststellung und Bindungswirkung ............................................................. 22 III. Folgen aus den allgemeinen Genehmigungswirkungen ........................... 23 B. Präklusionswirkung .............................................................................................24 I. Formen der Präklusion .................................................................................. 25 1. Formelle Präklusion ................................................................................. 25 2. Materielle Präklusion ............................................................................... 27 a) Anspruchs- und Einwendungspräklusion ................................... 28 b) Horizontale und vertikale Einwendungspräklusion .................. 29 II. Umfang immissionsschutzrechtlicher Präklusion ..................................... 32 VIII 1. Erfasste Ansprüche ................................................................................... 32 2. Grenzen der Präklusionswirkung ........................................................... 33 a) Fehlende Kenntnis vom Vorhaben ............................................... 33 b) Nachträglich bekannt gewordene Tatsachen ............................... 34 c) Nachträglich entstandene Betroffenheit ...................................... 35 d) Schuldloses Versäumen der Einwendungsfrist ........................... 36 e) Reichweite gesetzlicher Bestandskraft .......................................... 37 f) Keine Verzögerung des Verfahrens .............................................. 37 III. Immissionsschutzrechtliche Präklusion im Lichte der Verfassung ......... 37 1. Wyhl und Sasbachwalden – zwei höchstrichterliche Vorgaben ......... 39 a) Die Beurteilung durch das BVerwG ............................................. 40 b) Bestätigung durch das BVerfG ...................................................... 42 c) Prüfungsmaßstäbe .......................................................................... 45 2. Immissionsschutzrechtliche materielle Präklusion und Art. 19 IV GG ............................................................................................ 46 a) Prozessuales Jedermann-Grundrecht .......................................... 47 b) Eigenes subjektives Recht .............................................................. 47 c) Mögliche Rechtsverletzung durch einen Akt öffentlicher Gewalt.......................................................................... 50 d) Eingriff in Art. 19 IV GG ............................................................... 51 aa) Behördlicher...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.