Show Less

Intertextualität in Julian Schuttings «Gralslicht»

Eine motivhistorische Spurensuche zwischen Wolframs von Eschenbach «Parzival» und Richard Wagners «Parsifal»

Series:

Eva Maria Schulz

Was verbindet Wolframs von Eschenbach Versepos Parzival, Richard Wagners Oper Parsifal und Mozarts/da Pontes Oper Don Giovanni? Alle drei Werke sind wichtige Prätexte für Julian Schuttings Gralslicht, ein idealtypisches Beispiel für gekonntes postmodernes Spiel mit intertextuellen Bezügen. Die Figuren P (Parzival/Parsifal), K (Cundrie/Kundry) und G (Don Giovanni/Gurnemanz) verhandeln darin die Beziehung zwischen Mann und Frau, den Kuss als Versuchung oder Erlösung, die Mitleidsfrage, Schuld, Unterlassung und Wagners Antisemitismus und Misogynie. Neben theoretischen Fragen zu Konzepten, Kriterien, Formen, Bezugsfeldern und -möglichkeiten sowie Funktionen von Intertextualität werden in dieser Studie rund 230 intertextuelle Verweise entschlüsselt und interpretiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

10 Überblick mit Zahlen

Extract

Kein Tom, kein Cruise, Nur Trenker Luis, Alles war so deitsch, do deitsch (Mike Supancic)666 V on Schutting zitierte O pern (insgesam t 16): Richard Wagner: Parsifal, Tristan und Isolde, Tannhäuser, Lohengrin, Götterdämmerung Wolfgang A. Mozart: Don Giovanni, Die Hochzeit des Figaro, Die Zauberflöte Richard Strauss: Elektra, Salome, Der Rosenkavalier Ludwig van Beethoven: Fidelio Georges Bizet: Carmen Giacomo Puccini: Tosca Ruggero Leoncavallo: Der Bajazzo Carl Maria von Weber: Der Freischütz V on Schutting zitierte O peretten (insgesam t 5): Franz Lehár: Die lustige Witwe, Das Land des Lächelns, Der Zarewitsch, Giuditta. Johann Strauß: Die Fledermaus W eitere m u sikalische W erke Matthäuspassion (Johann Sebastian Bach) Wienerlieder (Weißt du Muatterl, was mir träumt hat? Wenn der Herrgott net will) Kinderlieder (Ist die schwarze Köchin da? Maikäfer flieg!) Kirchenlieder (Heilges Kreuz sei hochverehret, Mein Heiland, Herr und Meister, Maria durch ein Dornwald ging) Deutscher Schlager (Das ist die wahre Liebe nicht) u. a. 666 Kabarettist Mike Supancic nach dem Lied Heimweh von Terry Gilkyson und Richard Dehr, Frank Miller, interpretiert von Freddy Quinn (basierend auf Dean Martins Hit Memories are made o f this). Der deutsche Originaltext lautet: Kein Gruß, kein Herz/Kein Kuss, kein Scherz/Alles liegt so weit, so weit. 194 U nter den rund 230 Belegen find en sich Bezüge auf: Wolfram von Eschenbach: 13 Richard Wagner: 101 Johann Wolfgang von Goethe: 41 Friedrich Schiller: 12 Bibelstellen: 28 Außerdem gibt es Zitate von: Theodor W....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.