Show Less

Tabuisierte Sprachvarietäten im Russischen und ihre Übersetzung ins Deutsche

Ein theoretischer Abriss und Übersetzung ausgewählter Textpassagen aus Ėduard V. Limonovs Werk «Ėto ja – Ėdička» ins Deutsche

Sebastian Wagner

Der Autor beschäftigt sich unter linguistischer Betrachtungsweise mit dem tabuisierten obszönen Lexikon (Mat) im Russischen sowie Möglichkeiten der Übersetzung ins Deutsche. Er widmet sich der Etymologie von sexuellen und skatologischen Lexemen, den Möglichkeiten der Wortbildung sowie der Semantik obszöner tabuisierter und formaltabuisierter sowie allgemeinsprachlicher Lexeme mit sexueller und skatologischer Bedeutung. Zudem untersucht er sowohl Funktionen, die über die bloße Signifikation hinausgehen, als auch Verbreitung und Verwendung sowie Hergang der Tabuisierung. Anhand ausgewählter Textpassagen aus dem Werk Limonovs bietet er schließlich eine Übersetzung dieser Lexeme.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3. Der MAT als tabuisierte und zugleich ubiquitäre Sprachvarietät

Extract

Нас уже закалила ситуация, мы знаем, кто есть ху на самом деле. М.С. Горбачёв458 3.1 Verbreitung und Verwendung Die Verwendung von Matismen und anderen obszönen Lexemen des Russischen wurde bisweilen von niemandem wissenschaftlich untersucht. Es gibt lediglich eine von Spinkler 1913 durchgeführte Studie über das Bauernmilieu. Jedoch ist nicht geklärt, inwieweit sich die von ihm geschilderten Umstände auf die Sow- jetperiode oder heutige Zeit beziehen.459 So können bezüglich der Anzahl der Sprecher tabuisierter Lexeme keine offiziellen Angaben gemacht werden. Dies sei aber gar nicht nötig, so Timroth, denn es reiche eine Annahme von der Dispersion solcher Sprachvarietäten, da nur demonstriert werden solle, dass diese Varietäten nicht nur im Schatten existieren und lediglich dort Verwendung finden.460 Der мат ist eine ubiquitäre Varietät innerhalb der russischen Sprache und wird sicherlich von jedem Mutter- und Zweitsprachler verstanden und beherrscht. Er ist Teil aller Bevölkerungsschichten, sozialen und Altersgruppen und wird sowohl von Männern als auch Frauen angewendet461, wobei man die betreffen- den Lexeme zwar kennt, aber nichts über sie kennt.462 Und war das Fluchen mit Matismen in der Epoche Puškins noch auf die Kommunikation unter Männern begrenzt, so können heutzutage Frauen gegenüber Männern Matismen verwen- den, Männer gegenüber Frauen und natürlich auch Frauen untereinander.463 Eine 2005 gefundene Birkenrindenurkunde beweist sogar, dass schon in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts Frauen Matismen gebrauchten.464 458 Vikicitatnik. Michail Sergeevič Gorbačёv. 459 vgl. ebd. S. 79. 460 vgl. Timroth (1983), S. 120. 461 vgl. ebd. S. 120 f. 462...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.