Show Less

Die Aufsicht über die Finanzmärkte in den USA

Nationale Entwicklungen und internationale Vorgaben

Series:

Jenny Gesley

Das Buch stellt die historische Entwicklung und gegenwärtig komplizierte Ausgestaltung des Bankenaufsichts- und Kapitalmarktrechts in den USA dar. Ein Schwerpunkt liegt auf der Normvorbereitung und -bildung auf internationaler Ebene und dem wechselseitigen Einfluss von internationalen und nationalen Regeln. Der Autorin gelingt ein Brückenschlag zwischen den ansonsten getrennt voneinander behandelten Gebieten. Sie resümiert, dass Aufsicht und Regulierung immer dem Erfindungsreichtum der Marktteilnehmer hinterherhinken und die Aufsicht zwischen strikter Regulierung und Deregulierung alterniert. Die Analysen zeigen, dass einmal geschaffene Normen und Institutionen schwer zu ersetzen sind und dass Lehren aus einer Finanzkrise schnell vergessen werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

A. Einleitung

Extract

Der Finanzmarkt in den USA zählte schon immer zu den größten und wichtigsten Finanzplätzen der Welt. Laut der jährlichen Statistik der U.S.-Statistikbehörde (U.S. Census Bureau) betrug die Marktkapitalisierung aller Unternehmen, die im Jahre 2010 an Börsen in den USA gelistet waren, $ 17.139 Milliarden.1 Dies machte den Fi- nanzmarkt in den USA damit zum größten Markt der Welt. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass ausländische Akteure auf den U.S.-Finanzmarkt drängen. Diese müssen sich folglich mit nationalen Gesetzen und dem nationalen System vertraut machen. Gleichzeitig streben inländische Akteure ins Ausland. Grenzüberschrei- tende Tätigkeiten werden damit zur Norm und führen zu einer Verflechtung und einer gegenseitigen Abhängigkeit der Märkte.2 Der nationale Gesetzgeber und die Aufsichtsbehörden in den USA müssen diese Entwicklungen bei der Ausübung ihrer Kompetenzen miteinbeziehen. Jedoch verbreitet sich nicht nur Wachstum welt- weit. Auch Risiken werden grenzüberschreitend geteilt. Dies wurde immer wieder durch den Ausbruch von internationalen Krisen, nicht zuletzt durch den Ausbruch der Finanzkrise im Jahre 2007, deutlich. Als Reaktion auf diese letzte Finanzkrise nahmen die USA die radikalste Reform ihres nationalen Aufsichtssystems seit der Weltwirtschaftskrise der 1930er in Angriff. Auch international haben Krisen zu Reformen geführt, die wiederum die nationalen Regelungen beeinflussen. Methodischer Ausgangspunkt der Untersuchung sind die Entstehung und Ent- wicklung des Aufsichtssystems in den USA im Bereich der Banken- und Wertpapier- aufsicht. Es wird erläutert, inwiefern nationale Entwicklungen und internationale Vorgaben einen Einfluss auf...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.