Show Less

Tätertypologien in der Wirtschaftskriminologie

Instrument sozialer Kontrolle

Series:

Julia Hugendubel

Die präventive Tätertypenbestimmung gilt als effektives Instrument, um Wirtschaftskriminalität zu unterbinden. Vernachlässigt wird dabei jedoch eine Reihe von Nebeneffekten, wie etwa eine ungerechtfertigte Vorverurteilung von Personen. Die Untersuchung konzentriert sich daher auf die Frage, ob Wirtschaftsstraftätertypologien als Instrument sozialer Kontrolle fungieren können. Mit der qualitativen Inhaltsanalyse erfasst die Autorin theoretische wie empirische Studien zur Bestimmung von Wirtschaftsstraftätertypen und zeigt auf, welche Bedeutung Compliance-Maßnahmen in diesem Zusammenhang für die Prävention von Wirtschaftskriminalität haben. Darauf basierend diskutiert sie die Aussagekraft einer Wirtschaftsstraftätertypenbestimmung und prüft diese auf unternehmenspolitische Risiken. Die abschließenden konkreten Handlungsempfehlungen geben wertvolle Impulse für die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität in der Unternehmenspraxis.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Abels, Heinz, Einführung in die Soziologie, Band 2: Die Individuen in ihrer Ge­ sellschaft, 4. Aufl., Wiesbaden 2009 Achenbach, Hans, Wirtschaftskriminalität und Wirtschaftsstrafrecht – Gedan­ ken zu einer terminologischen Bereinigung, in: Feltes, Thomas/Schwind, Hans-Dieter (Hrsg.), Kriminalpolitik und ihre wissenschaftlichen Grundla­ gen, Festschrift für Professor Dr. Hans­Dieter Schwind zum 70. Geburtstag, Heidelberg 2006, S. 177–190 Achenbach, Hans/Mosbacher, Andreas/Ransiek, Andreas, Handbuch Wirtschafts­ strafrecht, 3. Aufl., Heidelberg [u.a.] 2012 Albers, Willi (Hrsg.), Handwörterbuch der Wirtschaftswissenschaft, Bd. 9, Stutt­ gart [u.a.] 1982 Albrecht, Hans-Jörg, Perspektiven kriminologischer Forschung, Der Wandel im Konzept der Sicherheit und neue Aufgabenfelder der Kriminologie, in: Liebl, Karlhans (Hrsg.), Kriminologie im 21. Jahrhundert, Wiesbaden 2007, S. 177– 201 Albrecht, Peter-Alexis, Kriminologie, eine Grundlegung zum Strafrecht; ein Stu­ dienbuch, 3. Aufl., München 2005 Alwart, Heiner, Unternehmensethik durch Sanktion?, Möglichkeiten und Gren­ zen des deutschen Straf­ und Ordnungswidrigkeitenrechts, in: Alwart, Heiner (Hrsg.), Verantwortung und Steuerung von Unternehmen in der Marktwirt­ schaft, Bd. 3, München; Mering 1998, S. 75–89 Alwart, Heiner (Hrsg.), Verantwortung und Steuerung von Unternehmen in der Marktwirtschaft, Bd. 3, München; Mering 1998 Amelang, Manfred, Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung, 6. Aufl., Stuttgart 2006 Amend, André, Prävention von Wirtschaftskriminalität in Unternehmen, Ham­ burg 2008 Asendorpf, Jens, Psychologie der Persönlichkeit, 4. Aufl., Heidelberg 2007 Bannenberg, Britta, Korruption in Deutschland und ihre strafrechtliche Kontrol­ le, Eine kriminologisch­strafrechtliche Analyse, Neuwied; Kriftel 2002 Bannenberg, Britta/Jehle Jörg-Martin (Hrsg.), Wirtschaftskriminalität, Mönchen­ gladbach 2010 Bauer, Jobst-Hubertus/Göpfert, Burkard/Krieger, Steffen, Allgemeines Gleichbe...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.