Show Less

Deutsche Schülersprache

Sprachgebrauch und Spracheinstellungen Jugendlicher in Deutschland

Series:

Eva Neuland

Der Band präsentiert die Gesamtergebnisse des Wuppertaler DFG-Projekts zu Sprachgebrauch und Spracheinstellungen von Jugendlichen im Schulalter in insgesamt 9 Bundesländern. Mit einer durch Befragung und Beobachtung gewonnenen Datengrundlage von Datengrundlage von über 1.000 Jugendlichen wird die bislang größte empirische Untersuchung im deutschen Sprachraum vorgestellt. Sie vermittelt einen Einblick in exemplarischen Wortgebrauch, ausgewählte Stilmittel und konversationelle Handlungsmuster (Frotzeln, Lästern, Erzählen) sowie in Spracheinstellungen Jugendlicher u.a. zu Typizität, Verwendungssituationen und Gebrauchsbegründungen von Jugendsprachen bei Jugendlichen verschiedener Altersstufen und Bildungsgänge zur Jahrtausendwende. Soziolinguistischen Differenzen wird besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Die Ergebnisse lassen Sprachkompetenzen Jugendlicher in neuem Licht erscheinen und belegen die Thesen von Jugendsprachen als Faktoren der Gegenwartssprache und zugleich der individuellen Sprachbiographien.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

III. Wörter im Sprachgebrauch Jugendlicher:lexikalisch-semantische Analysen

Extract

71 III. Wörter im Sprachgebrauch Jugendlicher: lexikalisch-semantische Analysen 1. Kenntnis und Gebrauch jugendtypischer Ausdrücke sowie soziolinguistische Effekte im Überblick Nachfolgend präsentieren wir zunächst einen Überblick über die Daten von Kenntnis und Gebrauch der 16 untersuchten jugendtypischen Ausdrücke im ersten Teil des Fragebogens im Erhebungszeitraum. Dabei steht insbesondere die Frage im Mittelpunkt, ob die als bekannt klassifizierten Ausdrücke von den Jugendlichen auch tatsächlich in ihrem aktuellen Sprachgebrauch Verwendung finden und welcher Zusammenhang zwischen Sprachkenntnis und Sprachge- brauch abgeleitet werden kann. In Tabelle III.1.1 werden zum Zweck der direk- ten Vergleichbarkeit beide Auswertungsdimensionen nach Häufigkeit geordnet kontrastiv gegenüber gestellt. In der Gebrauchstabelle orientiert sich die Anord- nung der Items dabei an den Rangplätzen der Kenntnistabelle. Tab. III.1.1: Häufigkeit von Kenntnis und Gebrauch (N = 1060) Kenntnis Gebrauch Rang Ausdruck in % Rang Ausdruck m* SD** 1. cool 99.6 1. cool 3.69 0.97 2. geil 99.5 2. geil 3.56 1.10 3. Penner 99.1 4. Penner 2.71 1.15 4. ätzend 97.6 6. ätzend 2.62 1.10 5. Zoff 97.5 9. Zoff 2.29 0.95 6. Tussi 96.6 5. Tussi 2.65 1.13 7. krass 94.0 3. krass 3.10 1.23 8. Braut 93.1 14. Braut 1.67 0.90 9. Asi 91.1 8. Asi 2.49 1.19 10. Glatze 86.8 10. Glatze 1.98 1.13 11. fett 85.0 7. fett 2.59 1.28 12. Macker 79.3 11. Macker 1.73 0.94 72 Kenntnis Gebrauch Rang Ausdruck in % Rang Ausdruck m* SD** 13. Proll 47.8 13. Proll 1.71 1.05 14. abklatschen 47.0 16. abklatschen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.