Show Less

Außenvertretung des Euroraums

Series:

Anna Serwotka

«Der Euroraum soll mit einer Stimme sprechen» – lautet die Herausforderung. In innovativer Weise erarbeitet die Autorin ein System der Außenvertretung des Euroraums. Sie entwickelt hierfür eine ergänzende, gedanklich und terminologisch eigenständige Systemlehre und erwägt zahlreiche Lösungsansätze. Das von ihr vorgeschlagene System stützt sie inhaltlich auf einen kohärenten Standpunkt des Euroraums und organisatorisch auf ein einheitliches Vertretungsmuster.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Außenvertretung des Euroraums Anna Serwotka EH S PETER LANG · Academic Research II / 5852 Anna Serwotka studierte Rechtswissenschaft an der Jagiellonen-Universität Kra- kau und der Columbus School of Law in Washington D.C. (LL.M.) sowie Finanz- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Krakau (B.Fin.). Sie wurde an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg promoviert und absolvierte Eig- nungsprüfung (Erste Juristische Prüfung), Referendariat und Zweite Juristische Prüfung in Baden-Württemberg. Sie ist Laureatin zahlreicher Auszeichnungen für die wissenschaftliche Leistung. „Der Euroraum soll mit einer Stimme sprechen“ – lautet die Herausfor-derung.In innovativer Weise erarbeitet die Autorin ein System der Außen- vertretung des Euroraums. Sie entwickelt hierfür eine ergänzende, gedanklich und terminologisch eigenständige Systemlehre und erwägt zahlreiche Lösungs- ansätze. Das von ihr vorgeschlagene System stützt sie inhaltlich auf einen kohä- renten Standpunkt des Euroraums und organisatorisch auf ein einheitliches Vertretungsmuster. www.peterlang.comISBN 978-3-631-67539-7 A n n a Se rw o tk a · A u ß en ve rt re tu n g d es E u ro ra u m s A C A D EM I C R E S E A R C HPLPL Europäische Hochschulschriften Rechtswissenschaft Außenvertretung des Euroraums Anna Serwotka EH S PETER LANG · Academic Research II / 5852 Anna Serwotka studierte Rechtswissenschaft an der Jagiellonen-Universität Kra- kau und der Columbus School of Law in Washington D.C. (LL.M.) sowie Finanz- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Krakau (B.Fin.). Sie wurde an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg promoviert und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.