Show Less

Außenvertretung des Euroraums

Series:

Anna Serwotka

«Der Euroraum soll mit einer Stimme sprechen» – lautet die Herausforderung. In innovativer Weise erarbeitet die Autorin ein System der Außenvertretung des Euroraums. Sie entwickelt hierfür eine ergänzende, gedanklich und terminologisch eigenständige Systemlehre und erwägt zahlreiche Lösungsansätze. Das von ihr vorgeschlagene System stützt sie inhaltlich auf einen kohärenten Standpunkt des Euroraums und organisatorisch auf ein einheitliches Vertretungsmuster.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Teil III Gesamtdarstellung: Realisierung in internationalen Gremien

Extract

221 Teil III Gesamtdarstellung: Realisierung in internationalen Gremien Nach der Ausarbeitung des Konzepts der Außenvertretung des Euroraums (auch mit den schon angeführten Praxisbeispielen), kann jetzt die umfassende Bewer- tung der schon bestehenden Vertretung in den einzelnen internationalen Gre- mien erfolgen. Insgesamt bedarf die Einheitlichkeit der Außenvertretung des Euroraums einer Ordnung – entweder durch die Klärung der Stichhaltigkeit der zurzeit in einem internationalen Gremium bestehenden Vertretungskonfigurati- on oder durch die Bestimmung ihrer Änderungsnotwendigkeit. Dies ist im Fol- genden für jedes internationale Gremium nach den folgenden Prüfpunkten mit dem jeweiligen Bezug auf die Tabelle „Vorschlag: Euroraum-Vertretungsmuster“ in Teil II Unterteil II Kapitel III durchzuführen: I. In Bezug auf die vertikale Vertretungsebene ist: – der Aufgabenbereich des internationalen Gremiums und damit seine Über- schneidung mit der Wirtschafts- und Währungspolitik der Union und der Euro-Mitgliedstaaten (dem Objekt der Außenvertretung des Euroraums) festzulegen. Dies dient weiter – der Ermittlung der erwünschten Mitgliedschaftskonfiguration (des erwünsch- ten Subjektes der Außenvertretung des Euroraums), die der bestehenden Konfiguration und den Möglichkeiten, die sich aus der Teilnahmeregelung des internationalen Gremiums ergeben, gegenüberzustellen ist. II. In Bezug auf die horizontale Ebene der Vertretung ist – die zurzeit in dem internationalen Gremium angenommene Regel, wie die Union und die Euro-Mitgliedstaaten im Rahmen der wirtschafts- und währungspoliti- schen Zusammenarbeit vertreten sind (die den Euroraum zurzeit Vertretenden), auf der Grundlage von schriftlichen Vereinbarungen und nach der Vertretungs- gewohnheit zusammenzufassen. Diese Vertretungsregel ist dann, – mit Rücksicht auf die eventuelle Notwendigkeit der Einsetzung einer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.