Show Less

Die UNCITRAL Arbitration Rules als «semi-institutionelle» Schiedsverfahrensregeln

Series:

Mirko Widdascheck

Diese Monographie beleuchtet die Eingriffsmöglichkeiten von außen in ein Schiedsverfahren unter UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln. Das Regelwerk überträgt der sog. Ernennenden und der sog. Bestimmenden Stelle Entscheidungsmöglichkeiten, die mit denen gängiger Schiedsinstitutionen vergleichbar sind oder sogar über diese hinausgehen. Die Verfahren werden damit durch die Anwendbarkeit dieser Schiedsverfahrensregeln «institutionalisiert». Gleichzeitig wird das Entscheidungsmonopol staatlicher Gerichte gebrochen. Der Autor untersucht die übertragenen Kompetenzen ausführlich, um eine Einordnung des Regelwerkes nach der Novellierung 2010 als «semi-institutionelle» Schiedsverfahrensregeln zu belegen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Literaturverzeichnis ..........................................................................XI Abkürzungsverzeichnis .................................................................XIX A. Problemaufriss ...............................................................................1 B. Die Grundlagen der Schiedsgerichtsbarkeit .............................5 I. Anerkennung und Vollstreckung von Schiedsklausel und Schiedsspruch .....................................................................6 II. Die anwendbaren Schiedsgesetze und Schiedsverfahrensregeln .............................................................8 III. Die Unterscheidung zwischen Ad hoc Schiedsverfahren und institutionellen Schiedsverfahren ......................................11 1. Ad hoc Schiedsverfahren ...................................................... 11 2. Institutionelle Schiedsverfahren ............................................ 14 a) Die Internationale Handelskammer (ICC) ....................... 15 b) Das Schiedsinstitut der Stockholmer Handelskammer (SCC) ................................................... 17 c) Die Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS) ........................................................................ 18 IV. Die UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln ................................19 1. Die United Nations Commission on the International Trade Law ...................................................... 20 2. Die Ausarbeitung der UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln ....................................................... 21 3. Die Ernennende und Bestimmende Stelle in Verfahren unter UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln .......................... 23 a) Die Rolle der „Ernennenden Stelle“ ................................ 23 b) Die Rolle der „Bestimmenden Stelle“ .............................. 25 VIII c) Der neue Artikel 6 der UNCITRAL Schiedsverfahrensregeln von 2010 ................................... 26 4. Die Verflechtungen zwischen UNCITRAL und den Schiedsinstitutionen ............................................................. 29 C. Die Eingriffsmöglichkeiten in das Schiedsverfahren als Anhaltspunkte für die Einordnung als semi-institutionelle Schiedsverfahrensregeln ..........................33 I. Die Zusammensetzung des Schiedsgerichts ..............................34 1. Die Anzahl der Schiedsrichter .............................................. 34 2. Die Ernennung der Schiedsrichter ........................................ 36 a) Die Bestimmung des Einzelschiedsrichters ....................... 37 b) Die Bestimmung der „Parteischiedsrichter“ ..................... 39 c) Die Bestimmung des Vorsitzenden ................................... 40 d) Die Bestimmung in Mehrparteienverfahren ..................... 41 3. Die Ablehnung der Schiedsrichter ........................................ 43 4. Die Fortführung des Schiedsverfahrens ................................ 46 a) Die Ersatzbenennung eines Schiedsrichters ...................... 46 b) Das Rumpfschiedsgericht ................................................ 47 II. Die Zuständigkeit des Schiedsgerichts .....................................48 III. Der Sitz des Schiedsverfahrens .................................................50 IV. Die Verbindung mehrerer Verfahren ........................................53 V. Das anwendbare Recht............................................................57 VI....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.