Show Less

Linksextreme Einstellungen und Feindbilder

Befragungen, Statistiken und Analysen

Series:

Monika Deutz-Schroeder and Klaus Schroeder

Die Autoren analysieren Strukturen und Entwicklungslinien des aktuellen Linksextremismus. Durch die Auswertung einer repräsentativen Umfrage und durch Befragungen von Jugendlichen zu linksextremen Einstellungen gelangen sie zu einer Charakterisierung von Linksextremisten und ihren zentralen Themenfeldern. Beispielhaft beleuchten sie Hassbotschaften sowie alte und neue linksextreme Feindbilder. Die Autoren halten fest, dass Linksextremisten zwar einen gewissen Einfluss innerhalb linker Milieus haben, von der Öffentlichkeit aber wenig Beachtung erfahren. Obwohl Linksextremisten den Rechtsstaat ignorieren und Pluralismus sowie parlamentarische Demokratie verachten, wird politisch links motivierte Gewalt weiterhin unterschätzt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Verzeichnis der Tabellen und Schaubilder

Extract

Tabellen Tabelle 1: Ursprüngliche Linksextremismus- Skala .............................42 Tabelle 2: Items zu politisch motivierter Gewalt ................................44 Tabelle 3: Linksextremismusskala .....................................................45 Tabelle 4: Weitere ursprüngliche Items der Linksextremismusskala ...47 Tabelle 5: Zustimmung zu linksextremistischen Einstellungsdi- mensionen .........................................................................49 Tabelle 6: Mittelwerte und Zustimmungsgrade zu den Subska- len der Linksextremismusskala .........................................79 Tabelle 7: Empirische Studien zu Linksextremismus und Links- affinität .............................................................................88 Tabelle 8: Gewalttaten von nichtextremistischen Linken .................167 Tabelle 9: Anstoß zur Politisierung .................................................242 Tabelle 10: Zentrale Themen im Politisierungsprozess ......................250 Tabelle 11: Teilnehmer der Befragung im Stasimuseum im Som- mer 2015 ........................................................................295 Schaubilder Schaubild 1: Demokratie ohne Kapitalismus .....................................52 Schaubild 2: Keine Reformen, sondern Revolutionen ........................53 Schaubild 3: Negative Seiten des Kapitalismus ..................................55 Schaubild 4: Überwindung des Kapitalismus .....................................57 Schaubild 5: Kapitalismus führt letztlich zu Faschismus ....................58 Schaubild 6: Neuer Faschismus in Deutschland ................................59 Schaubild 7: Aufnahme aller Flüchtlinge ...........................................61 Schaubild 8: Keine Nationalstaaten ..................................................63 Schaubild 9: Sozialismus/Kommunismus eine gute Idee? ...................65 Schaubild 10: Soziale Gleichheit wichtiger als individuelle Freiheit .....66 386 Linksextreme Einstellungen und Feindbilder Schaubild 11: Nur im Sozialismus/Kommunismus ist ein men- schenwürdiges Leben ...................................................67 Schaubild 12: Legitimation von Gewalt gegen Personen......................70 Schaubild 13: Gegen Gewalt hilft nur Gegengewalt ............................71 Schaubild 14: Aufrechterhalten des staatlichen Gewaltmonopols ........72 Schaubild 15: Die Links-Rechts-Selbsteinstufung in Deutschland 2014 ...........................................................................131 Schaubild 16: Links-Selbsteinstufung im Ost-West-Vergleich (1991–2014) ...............................................................132 Schaubild 17: Linksextremes Personenpotential ................................133 Schaubild 18: Politisch links motivierte Gewalttaten .........................166 Schaubild 19: Anteil linksextremistisch motivierter Gewalttaten an linken Gewalttaten insgesamt (in Prozent) .............167 Schaubild 20: Delikte bei linksextremen Gewalttaten........................168 Schaubild...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.