Show Less

IT-Entwicklungen im Gesundheitswesen: Herausforderungen und Chancen

Series:

Edited By Indra Spiecker gen. Döhmann and Astrid Wallrabenstein

IT-Lösungen halten Einzug in das Gesundheitswesen. Die Bandbreite reicht von Software-Anwendungen und Telematik über Big Data bis hin zum Einsatz von Robotik in Diagnostik, Therapie und Pflege. Das Gesundheitswesen muss sich mit den Folgen dieser neuen Technologien und Anwendungen auseinandersetzen. Hierzu gehören datenschutzrechtliche Probleme ebenso wie verfassungsrechtliche, technische und ethisch-moralische Fragen, die Sammlung und Vernetzung dieser besonders geschützten sensiblen Daten aufwerfen. Dieser Band trägt zu Analyse und Diskussion aus interdisziplinärer und praxisorientierter Sicht bei. Er erkennt Konfliktfelder frühzeitig und ermöglicht, Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Gefordert sind dabei Juristen und Informatiker ebenso wie Leistungserbringer und Krankenversicherer.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Apps, Bewertungsportale und mehr: Zusammenfassung, Ausblick und Schlusswort (Indra Spiecker gen. Döhmann)

Extract

Indra Spiecker gen. Döhmann Apps, Bewertungsportale und mehr: Zusammenfassung, Ausblick und Schlusswort Smart health applications, fitness apps, smart implants and telemedicine are elements of new IT in healthcare. Where does that lead us? How can we fit new processes, new data, new results into our existing public health care system? Which problems can we solve with it, which problems newly arise? Einleitung Informations- und Kommunikationstechnologie verändert die Welt. Sie verändert die Märkte und Wertigkeiten, sie verändert Produktionsabläufe und Bildungs- bedingungen, sie verändert staatliche Kontrolle und staatliche Regulierung. Die vorliegenden Beiträge, entstanden für, präsentiert vor und diskutiert mit den Teilnehmern der Tagung „IT-Entwicklungen im Gesundheitswesen – Heraus- forderungen und Chancen“ machen die unglaubliche Spannbreite dieser Entwick- lungen kenntlich und zeichnen sowohl die großen Linien dieser Veränderungen als auch einzelne Erscheinungen mit besonderem Blick auf das Gesundheitswesen nach. Wer IT im Gesundheitswesen für randständige, Technikfreaks vorbehaltene Erscheinungen hält, wird bei näherem Blick allein auf die Verbreitung von neuen gesundheitsrelevanten Produkten unter Einbindung von Informations- und Kom- munikationstechnologie schnell eines Besseren belehrt. Nach einer aktuellen, im Juni 2015 vorgestellten Studie der Universitätsklinik Freiburg, kamen monatlich ca. 1.000 neue Apps neu hinzu und existierten bereits ca. 200.000 Apps (jeweils für iOS und Android Systeme) mit Gesundheitsbezug.1 Diese messen verschie- denste Daten und Datenströme; zum Teil geben sie sogar direkte Verhaltensemp- fehlungen an die Nutzer weiter, so dass sie sich nicht allein auf Datenerhebung 1 Gesundheits- & Versorgungs-Apps,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.