Show Less

Diversität in europäischen Bildungssystemen und in der Lehrer_innenbildung

Edited By Cristina Allemann-Ghionda, Gülbeyaz Kula and Laurent Mignon

Der Sammelband erörtert aus verschiedenen Blickwinkeln die Bedeutung von Diversität in exemplarisch ausgewählten Hochschulen und Bildungssystemen in Europa sowie in der Lehrer_innenbildung in Deutschland. Damit verbunden ist die Frage, was getan werden kann, um den Herausforderungen der Diversität und der Internationalisierung konstruktiv zu begegnen. Weitere Theoriebildung und konkrete Vorschläge zeigen Wege auf, um die Bildungsbeteiligung aller Menschen, unabhängig von ihrer sozio-ökonomischen, religiösen, ethnischen, kulturellen Herkunft und Zugehörigkeit, ihres Geschlechtes, ihrer sexuellen Orientierung, ihres Alters, ihrer kognitiven und motorischen Fähigkeiten sowie ihrer Sprachen, zu begünstigen und zu erhöhen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Durchgängige Sprachbildung und Sprachförderung am Beispiel Niedersachsens (Christine Bickes und Hans Bickes)

Extract

Christine Bickes und Hans Bickes Durchgängige Sprachbildung und Sprachförderung am Beispiel Niedersachsens Abstract: Due to the increase in migration to Germany, German educational systems face many challenges, including the arrival of youth who are multilingual – but not in German. This text looks at a network of eight universities and focuses on the skills that are needed to manage the linguistic demands of German high schools, especially in natural sciences. Einleitung An deutschen Hochschulen ist seit einigen Jahren ein erfreulicher Wandel zu verzeichnen, wenn es um die Ausbildung von Lehrer_innen geht. Universitäten ebenso wie Schulen und andere Bildungsinstitutionen unterliegen einer Trans- formation, die man als endgültige Abkehr von einer monokulturellen Bildungs- illusion charakterisieren kann und die mit der schrittweisen Anerkennung von Diversität in all ihren Dimensionen einhergeht. Diese Umwandlung kündigt sich bereits seit längerer Zeit an, rückt jedoch gegenwärtig im Zuge der Umsetzung von internationalen Menschenrechtskonventionen zum Umgang mit beeinträch- tigten Minderheiten1 und der Einführung von Inklusion im Erziehungs- und Ausbildungsbereich besonders in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Diversity Education Fasst man Diversität unter dem Programm einer diversity education als ein mehr- dimensionales Konstrukt zur Beschreibung und Gestaltung moderner, durch globale Mobilität geprägte Gesellschaften, empfiehlt sich eine sorgfältige Betrach- tung der einzelnen Dimensionen (wie etwa „Ethnie“, „Klasse“, „Gender“), die zur Schaffung von Differenzkategorien genutzt werden.2 Der Dimension „Sprache“ ist eine zentrale Rolle bei der Konstruktion von Differenzlinien beizumessen.3 1 Z. B. das „Übereinkommen über die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.