Show Less
Restricted access

Religion – Macht – Freiheit

Deutsches Neuland: Eine Zwischenbilanz

Series:

Thomas Brose

Zwar schreitet die Säkularisierung in Europa voran, aber der Prozess einer Re-Spiritualisierung gewinnt an Fahrt. Fragen, die unsere Gesellschaft unabhängig von konfessionellen Bindungen bewegen, lauten: Worauf können wir uns verlassen? Was sind Werte, die wirklich zählen? Braucht Europa das Christentum? Aber auch: Welche Gefahren birgt Religion in sich? Können moderne Menschen mit guten Gründen glauben?
Show Summary Details
Restricted access

Ein Land unbegrenzter Möglichkeiten? Sieben Jahre in Amerika

Extract

Ein Land unbegrenzter Möglichkeiten?Sieben Jahre in Amerika

Holger Zaborowski

1.  Die „Neue Welt“

AMERIKA – über kein anderes Land gibt es so viele Schlagwörter: Weite. Optimismus. Freiheit. Entwicklung. Fortschritt. Innovation. Die „Neue Welt“ steht für Pioniergeist. Sie ist Vorbild und Rollenmodell, zugleich ein Schmelztiegel der Kulturen. Das Land, in dem Träume wahr werden. Nicht minder beeindruckend: die Symbolkraft amerikanischer Monumente und die Silhouetten der großen Städte. Die Faszination der Naturwunder. Mutterseelenallein unter Vollmond in der Steppe, einer von Millionen auf den Straßen New Yorks, Chicagos oder San Franciscos. Und immer wieder der Archetyp des Cowboys. Der Held einer vergangen Zeit, als der Kontinent vermeintlich unbesiedelt war und das Land urbar gemacht werden musste, taucht in unendlichen Variationen immer noch als Ideal auf. Bis heute beschwören Film, Literatur und Werbung Variationen dieses Ideals, auch wenn der Cowboy der Gegenwart andere Aufgaben hat. Er betritt den Mond, reist zum Mars, rettet den Präsidenten oder gleich die ganze Menschheit. Die Grenzen vom Cowboy zum Messias sind fließend. Helden müssen heilig sein und dann gleich auch die Welt erlösen. Der Erlöser, so macht man uns daher glauben (und zwar nicht nur in der Welt des Fiktionalen), spricht amerikanisch. Kein anderes Land erzeugt so starke, so universal verständliche und dabei so einfache, so klare Bilder.

Gleichzeitig sind nur wenige Länder so komplex wie die Vereinigten Staaten von Amerika: Weit über 300 Millionen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.