Show Less
Restricted access

Vorträge und Aufsätze zur lateinischen Literatur der Antike und des Mittelalters

Series:

Jürgen Blänsdorf

Der Band vereinigt die zwischen 2000 und 2014 entstandenen Untersuchungen zur lateinischen Literatur der Antike und des Mittelalters: Komödie und Epos, Philosophie und Geschichtsschreibung. Weitere Themen sind außerdem die Methoden der Textinterpretation, Metrik, römische Philosophie, Staatstheorie, Geschichte, Religion und Fachschriftsteller. Das Buch wendet sich an Interessenten in Universität und Gymnasien und weitere Leserkreise. Öffentliche Diskussionen über den Wert des Lateins berücksichtigen oft nur die Mühen des Spracherwerbs. Hier stehen Literatur und Geistesgeschichte im Vordergrund.
Show Summary Details
Restricted access

Senecas Thyestes-Tragödie in Eiderstedt

I. Der Tönninger Wappenstein von 1708 und seine Geschichte (Dieter Undeutsch)

Extract



Die Entzifferung einer fragmentarischen Hausinschrift1



Ein im Jahre 1933 beim Abbruch des Tönninger Hauses Johann-Adolf-Straße 27 gefundener Wappenstein aus dem Jahre 1708 ist damals unmittelbar dem “Eiderstedter Heimats-Museum” zugeführt worden. Er war im Eingangsbereich – umgedreht als Trittstein – vermutlich über mehr als 100 Jahre nicht beachtet worden. Der damalige Museumsleiter Wilhelm JENSEN, als Malermeister und Restaurator für den preußischen Provinzialkonservator Prof. Richard HAUPT häufig tätig, hat den Fund mit seinem geübten Auge erfasst, Details von diesem skizziert und auch ← 433 | 434 → Aufzeichnungen darüber hinterlassen. Die ersten zwei Zeilen der Inschrift sind leicht zu lesen und unmittelbar verständlich. In diesem Beitrag geht es um die schon seit langem von verschiedener Seite erfolglos versuchte Entzifferung und Deutung der stark fragmentierten Zeilen 3 und 4.

Wappensteine und steinerne Inschrifttafeln an Gebäuden aus der Zeit von Renaissance und Barock zeugen von der humanistischen, dem Ideal der Antike verpflichteten Geisteshaltung ihrer Verfasser. Inschriften auf Stein sind in ihrer Bedeutung Kulturzeugnisse ersten Ranges. Dass einer der Großmeister der Epigraphik, der Historiker Theodor MOMMSEN, in Eiderstedt geboren ist, sei hier als Zufall nur am Rande erwähnt.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.