Show Less
Restricted access

Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung

Rechtliche Einordnung und Haftungsverfassung unter Berücksichtigung der englischen LLP

Series:

Isabel Kristin Fischer

Die Autorin setzt sich mit den bislang noch ungeklärten Fragen der praxisrelevanten Haftungskonstellationen des Innen- und Außenverhältnisses der 2013 neu eingeführten Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB) auseinander. Den Schwerpunkt des Buches bildet die Untersuchung des Haftungsregimes dieser neuen Rechtsformvariante aus der Perspektive von anwaltlichen Zusammenschlüssen. Darüber hinaus arbeitet die Autorin die in der Praxis bestehenden Haftungsrisiken heraus und zeigt die Möglichkeiten zur Vermeidung einer persönlichen Einstandspflicht auf. Ein Vergleich zur herkömmlichen Partnerschaftsgesellschaft sowie zur englischen LLP stellt die jeweiligen Haftungsverfassungen bewertend gegenüber.
Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract



Ahlers, Dieter, Die GmbH als Zusammenschluss Angehöriger Freier Berufe zur gemeinsamen Berufsausübung, in: Festschrift für Heinz Rowedder zum 75. Geburtstag, hrsg. von Pfeiffer, Gerd / Wiese, Günther / Zimmermann, Klaus, München 1994, S. 1 ff. (zitiert: Ahlers, in: FS Rowedder).

Altmeppen, Holger, Abschied vom „Durchgriff“ im Kapitalgesellschaftsrecht, NJW 2007, S. 2657 ff.

Altmeppen, Holger, Geschäftsleiterhaftung für Weglassen des Rechtsformzusatzes aus deutsch-europäischer Sicht, ZIP 2007, S. 889 ff.

Altmeppen, Holger, Irrungen und Wirrungen um den täuschenden Rechtsformzusatz und seine Haftungsfolgen, NJW 2012, S. 2833 ff.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.