Show Less
Restricted access

Angewandte Linguistik in Schule und Hochschule

Neue Wege für Sprachunterricht und Ausbildung

Series:

Edited By Rolf Kreyer, Steffen Schaub and Barbara Ann Güldenring

Die Angewandte Linguistik liefert seit jeher wesentliche Beiträge zu einer wissenschaftlich fundierten Sprach- und Kommunikationslehre. Gleichzeitig wird sie selbst als wissenschaftliche Disziplin in der Hochschule gelehrt und rückt zunehmend wieder als potentieller Lerngegenstand der schulischen Bildung in den Blick. Aus diesem Spannungsfeld ergeben sich wichtige und interessante Fragen sowohl für einen modernen Fremdsprachenunterricht als auch für eine moderne Fremdsprachenlehrerausbildung. Der vorliegende Sammelband, hervorgegangen aus Vorträgen des Kongresses der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) im September 2014 in Marburg, vereint Beiträge, die dieses Spannungsfeld in seiner ganzen Breite repräsentieren.
Show Summary Details
Restricted access

Textlinguistische Konzepte in der Entwicklung und Bewertung schriftsprachlicher Kompetenzen im DaF-Studium

Extract



Abstract

This article presents the application of some textlinguistic principles and methods to the teaching of German as a foreign language in university curricula in non-German speaking countries. More specifically, the paper focuses on teaching methods for a) text analysis, b) text production of summaries and comments and c) evaluation of relevant written texts. The production of these text types is useful to students of German as a foreign language, not only because it represents the developmental stages of academic writing, but also for their future tasks as teachers, writers and reviewers.

1.  Der Ausgangspunkt: DaF-Studium an der Universität Athen

Anlass zu dem vorliegenden Aufsatz ist der DaF-Unterricht für griechische Studierende in der Abteilung Germanistik der Universität Athen. In diesem Unterricht, der als Ziel hat, Studierende auf die Anforderungen des weiteren Studiums in DaF vorzubereiten, kommt dem Verfassen von Zusammenfassungen und Kommentaren eine besondere Bedeutung zu. Diese Formen des schriftlichen Ausdrucks können als Vorstufen wissenschaftlichen Schreibens betrachtet werden, denn im akademischen Schreiben kommen beispielsweise Bezugnahme auf textexterne Quellen, indirektes und komprimiertes Wiedergeben von Inhalten, Paraphrasen, Positionierungen usw. vor. Gerade der Zusammenfassung, aber auch dem Kommentar, misst Steinhoff (2008: 9–12) in seinen Ausführungen über den Erwerb des wissenschaftlichen Schreibens eine besondere Bedeutung zu, indem er diese Textformen als eine wichtige Komponente von Übungen zur wissenschaftlichen Textproduktion betrachtet. Steinhoff (ibid.: 1) weist auch darauf hin, dass sowohl das Erlernen des wissenschaftlichen Schreibens als auch das ← 299 | 300 → Schreiben...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.