Show Less
Restricted access

Gesellschaften in Bewegung

Literatur und Sprache in Krisen- und Umbruchzeiten

Series:

Edited By Ernest W.B. Hess-Lüttich, Carlotta von Maltzan and Kathleen Thorpe

Wie werden Aufstände, Rebellionen, Revolutionen, Systemwechsel, Krisen und Umbrüche in Gesellschaften in Literatur und Sprache reflektiert? Welchen Beitrag leisten Texte, Filme und andere Medien im sozialen Wandel? Wie wird Afrika in Europa und umgekehrt Europa in Afrika gesehen? Bedeutet die Globalisierung das Ende der Postkolonialität? Wie werden Identifizierungen zu Identitätskonstruktionen und wie werden sie diskursiv umgesetzt? Welche Rolle spielt Sprache für die Konstruktion von Identität in mehrsprachigen Kontexten? Welchen Stellenwert haben Übersetzungen? Wie verändern sich Sprachen und was sagen sie über die jeweiligen gesellschaftlichen Prozesse aus? Antworten auf solche Fragen geben Beiträge internationaler Experten interkultureller Germanistik.
Show Summary Details
Restricted access

Afrikanische Literatur und ihre deutsche Übersetzung Zu ihrem Stellenwert im DaF-Unterricht südlich der Sahara

Extract

Jean-Claude Bationo (Université de Koudougou, Burkina Faso)1

Afrikanische Literatur und ihre deutsche Übersetzung

Zu ihrem Stellenwert im DaF-Unterricht südlich der Sahara

Abstract

The paper argues for an integration of the translation of literary translation in teaching German as a foreign language (DaF) in Sub-Saharan Africa and gives an outline of a didactic approach of literary translation in the DaF-context with special reference to French African literature and its transfer into German.

Zusammenfassung

Der Beitrag plädiert für eine Integration der Übersetzung von Literatur in den Unterricht des Deutschen als einer Fremdsprache (DaF) im Sub-Sahel und entwickelt Überlegungen zur Didaktik der literarischen Translation mit besonderer Berücksichtigung der französischsprachigen schwarzafrikanischen Literatur und ihrer Übertragung ins Deutsche.

1   Einleitung

Das französische Bildungssystem prägt das der frankophonen afrikanischen Länder südlich der Sahara bis heute. Deshalb ist die Übersetzung literarischer Texte seit der ersten kolonialen Regionalsekundarschule im frankophonen Schwarzafrika Teil des Sprachunterrichts. Französischsprachige afrikanische Literatur (inkl. Übersetzung afrikanischer Literatur ins Französische in der Nachfolge von William Ponty und seinen Schülern), wurde von der kolonialen Bildungspolitik eingeführt und zielte darauf ab, die afrikanischen Schüler in ihren eigenen Kulturen auszubilden und die 'afrikanische Seele' besser zu verstehen. Nach diesem Vorbild wird im afrikanischen Schulsystem südlich der Sahara das Teilfach '(Literarische) Übersetzung' auch in den Unterricht des Faches Deutsch als Fremdsprache (DaF) integriert. Aber obwohl sie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.