Show Less
Restricted access

Vertragliche Nebenpflichten beim Vertragsmanagement

Series:

Franziska Ritter

Während das Vertragsmanagement in der Rechtswissenschaft bislang vor allem unter dem Aspekt des Risiko- und Compliance-Managements erörtert wurde, steht in diesem Buch das Vertragsmanagement in seinen zivilrechtlichen Bezügen im Mittelpunkt. Die Autorin schafft einen Überblick über die Formen des Vertragsmanagements und bietet eine Definition der Inhalte. Des Weiteren nimmt sie Stellung dazu, unter welchen Voraussetzungen eine neue Nebenpflicht zur Benutzung eines Vertragsmanagements besteht. Insbesondere geht die Verfasserin dafür auf öffentlich-rechtliche und zivilrechtliche Normen ein, welche im Ergebnis eine solche Pflicht einschließen. Abschließend setzt sich die Autorin mit der Frage auseinander, welche mitunter neuen Nebenpflichten für den Nutzer eines Vertragsmanagements entstehen.
Show Summary Details
Restricted access

Zusammenfassung

Extract



Auch wenn Vertragsmanagement ein vielseitig genutztes Werkzeug zur Verwaltung der Vertragswerke ist, besteht noch keine Einigung darüber, was unter diesem Begriff zu verstehen ist (A.I.). Die angebotene Software differenziert sich untereinander sehr stark. Ebenso gehen die Ansichten in der Literatur mitunter weit auseinander. Soweit von Vertragsmanagement oder Vertragsmanagementsoftware die Rede ist, zeigt sich aber, dass damit organisatorische und/oder kontrollierende und/oder dokumentarische Tätigkeiten im Rahmen des Vertragszyklus umfasst sind. Vertragsmanagement erschöpft sich nicht in einer einzelnen Handlung. Vielmehr ist darunter ein Bündel an Tätigkeiten zu erfassen, wie die Vertragsplanung, die Vertragsprüfung und Risikoerfassung, die Vertragsüberwachung, -dokumentation oder -archivierung. Der Vertragszyklus reicht dabei von der vorvertraglichen Phase über die Vertragsdurchführung bis hin zur Vertragsbeendigung und Vertragsarchivierung. Aufgrund der umfangreichen erfassten Tätigkeiten sowohl in tatsächlicher als auch in zeitlicher Hinsicht kann Vertragsmanagement als organisatorische, kontrollierende und dokumentierende Tätigkeit, die der Festlegung und Umsetzung der Verträge und ihrer Vertragsziele dient umrissen werden. Dies umfasst als Oberbegriffe die Organisation, Kontrolle und Dokumentation des Vertrages und hat so den Vorteil, sämtliche von Rechtsprechung und Literatur genannten Handlungen subsumieren zu können.

Sofern Vertragsmanagementsysteme genutzt werden, erfolgt dies oft aus unternehmensinternen oder rein ökonomischen Gründen, aber auch aufgrund vereinzelter Normen, die den Einsatz eines organisierten Managements verlangen, um konkrete Vertragsrisiken zu minimieren (A.II.). Neue Gesetze und Regelungen führen vermehrt dazu, dass Unternehmen ein Vertragsmanagement einsetzen. Die Verwendung eines technisch ausgestalteten Vertragsmanagements nimmt im Gegensatz zur Verwendung eines manuellen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.