Show Less
Restricted access

Karl Otmar von Aretin

Historiker und Zeitgenosse

Edited By Christof Dipper and Jens Ivo Engels

Im Rahmen einer eintägigen Konferenz an der TU Darmstadt, deren Beiträge in diesem Band wiedergegeben sind, hat das Institut für Geschichte das Lebenswerk seines Gründers Karl Otmar Freiherr von Aretin in seinem ganzen Umfang ausgelotet. Der im März 2014 verstorbene Historiker war zweifellos das prominenteste Mitglied des Instituts. Die Zahl seiner nationalen und internationalen Ehrungen, seine Doppelrolle als Professor in Darmstadt und Direktor der Universalgeschichtlichen Abteilung des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, seine Funktionen namentlich innerhalb der Organisationen der Geschichtswissenschaft und nicht zuletzt seine enorme Publikationsliste zeigen das eindrücklich.
Show Summary Details
Restricted access

Jens Ivo Engels / Anja Pinkowsky - Aretin als Herausgeber der NPL

Extract

| 59 →

Jens Ivo Engels / Anja Pinkowsky

Aretin als Herausgeber der NPL

In einer noch zu schreibenden Aretin-Biographie ist dessen Tätigkeit als Herausgeber der Rezensionszeitschrift Neue politische Literatur (NPL) sicher kein Großkapitel zu widmen. Allerdings gilt umgekehrt, dass Aretins Engagement für die Zeitschrift einen wichtigen, bewegten und entscheidenden Abschnitt ihrer Geschichte darstellt. Karl Otmar von Aretin war von 1965 bis zu seinem Tode 2014 Mitherausgeber der Zeitschrift. Als geschäftsführender Herausgeber amtierte er kürzer, nämlich von 1978 bis 1991. Dieses Amt legte er kurz nach der Emeritierung nieder, als sein Nachfolger auf der Darmstädter Professur, Christof Dipper, auch die Verantwortung für die NPL übernahm. Freilich führt das Datum 1978 in die Irre. Schon lange vor seiner offiziellen Wahl zum Geschäftsführer füllte er diese Position faktisch aus, im Grunde schon seit seinem Wechsel nach Darmstadt Mitte der 1960er Jahre.

Aretin steht für wesentliche Entwicklungsschritte der NPL: Unter seiner Ägide konsolidierte sich die erst kurz vor seinem Amtsantritt vollzogene Anbindung der Redaktion an die TH / TU Darmstadt. Damit ging auch die organisatorische wie inhaltliche Fokussierung der Zeitschrift auf die Geschichtswissenschaft einher – nicht zuletzt durch Aretins Personalpolitik in der Redaktion.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.