Show Less
Restricted access

Geschichte der Personalberatung

Entstehung und Entwicklung der Personalberatungsbranche in Deutschland

Eckhard Neudeck

Der Autor betrachtet erstmals die Personalberatungsbranche unter historischen Aspekten. Anhand von Zeitzeugeninterviews, der Auswertung und Analyse von über 600 Personalberatungen, mehr als 1.000 zeitgenössischen Stellenanzeigen sowie diversen Archivbeständen zeichnet er die Historie der Personalberatung im Zeitraum von 1926 bis Mitte der 1990er Jahre nach. Er weist nach, dass mit dem Berufsstand des «Researchers» eine neue Profession kreiert wurde. Zugleich zeigt die vergleichende Untersuchung zwischen US-amerikanischen und deutschen Beratungen, wie sich die Branche in beiden Ländern unter vollkommen unterschiedlichen ökonomischen, politischen, juristischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen autonom entwickelte und sich einem ständigen Wandel anpassen musste.
Show Summary Details
Restricted access

I. Einleitung

Extract



1. Gegenstand der Arbeit und Problemstellung

Die Personalberatung ist ein Dienstleistungsphänomen, um das sich Mythen und Legenden ranken. Als Wirtschaftssubjekt, Marktteilnehmer und Beratungsinstitution ist sie aus dem Wirtschaftsleben nicht mehr wegzudenken, denn es gibt heute kaum noch Unternehmen, die die Dienste einer Personalberatung nicht in Anspruch nehmen. Deshalb ist es umso erstaunlicher, dass in Anbetracht ihrer volkswirtschaftlichen Bedeutung, auf die an anderer Stelle noch ausführlich eingegangen wird, wie auch aus meso- und mikroökonomischer Sicht die unternehmerische Leistung der Personalberatungsbranche in der geschichtswissenschaftlichen Forschung bisher keine Würdigung erfahren hat.

Ziel dieses Dissertationsvorhabens ist es, das Phänomen der Personalberatung in einen unternehmens- und wirtschaftshistorischen Zusammenhang zu stellen, zu analysieren und zu bewerten. Im Vordergrund der Betrachtung steht dabei die Intention ein konsistentes Bild des historischen Prozesses dieser Branche aufzuzeigen. Dabei folgt sie dem Gedanken eines interdisziplinären Ansatzes der Wirtschaftsgeschichte und verortet sich an der Schnittstelle zwischen Geschichts- und Wirtschaftswissenschaft.1

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.