Show Less
Restricted access

Beratung in der Weiterbildung als institutionelle Interaktion

Series:

Tim Stanik

Die Studie bezieht Institutionen als pädagogische Organisationsformen und Beratungen als interaktive Prozesse systematisch aufeinander. Mit dem Ziel, die latenten Einflüsse der institutionellen Anbieter und die ihrer Träger auf Beratungen in der Weiterbildung zu rekonstruieren, werden Beratungen einer Volkshochschule und einer kommunalen Weiterbildungsberatungsstelle interaktionsanalytisch und ethnografisch untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass Weiterbildungsberatungen nicht nur eine inner- und außerinstitutionelle Lotsenfunktion übernehmen und von institutionellen Interessen geleitet werden, sondern auch maßgeblich vom institutionellen (Nicht-)Wissen und den Routinen der Beratenden abhängig sind.
Show Summary Details
Restricted access

11.1.5 Parameterbezogene Analyse der Fremdsprachenkursberatungen der VHS unter Berücksichtigung des Gesamtkorpus

Extract

11.1.5Parameterbezogene Analyse der Fremdsprachenkursberatungen der VHS unter Berücksichtigung des Gesamtkorpus

Im Folgenden wird die forschungsleitende Frage nach den institutionellen Dimensionen von Beratungen in der Weiterbildung mit Hilfe der in Kap. 9.5 dargestellten Parametern für den anbieterinstitutionellen Kontext ‚Volkshochschule‘ und das Beratungsformat ‚Fremdsprachenkursberatung‘ beantwortet. Dabei wird jeder Parameter zunächst auf der Basis der sequenzanalytisch untersuchten Fremdsprachenkursberatungen betrachtet, um anschließend die Ergebnisse anhand weiterer Fälle aus dem Gesamtkorpus der Fremdsprachenkursberatungen der VHS, im Folgenden FSpr C, FSpr D, FSpr E etc. genannt, zu überprüfen. Die zusätzlich herangezogenen Transkriptionsausschnitte werden teils mehr, teils weniger ausführlich behandelt – jeweils in Abhängigkeit davon, inwieweit sie aus sich heraus verständlich sind.

Parameter I:Verfolgen institutionsbezogener Interessen durch die Fremdsprachenkursberaterinnen

Kontrastierung der FSpr A und der FSpr B

I.1Zeitökonomische Durchführung der Beratungen

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.