Show Less
Restricted access

Wirtschaftspolitik im Wandel der Zeit

Festschrift für Reinhard Neck zum 65. Geburtstag

Norbert Wohlgemuth and Dmitri Blüschke

Aus Anlass des 65. Geburtstages von Reinhard Neck im Mai 2016 folgen wir der akademischen Tradition der Veröffentlichung einer Festschrift zu Ehren des Jubilars. Der berufliche Werdegang von Reinhard Neck beginnt mit einer Stelle als Universitätsassistent am Institut für Volkswirtschaftstheorie und -politik der Wirtschaftsuniversität Wien. Nach zahlreichen Stationen ist Reinhard Neck seit 1997 Ordentlicher Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Klagenfurt.

Das Interesse für kontrolltheoretische Fragen im Bereich der Wirtschaftspolitik ist für Reinhard Neck ein wichtiger Begleiter in seinem wissenschaftlichen Leben geworden. Im Laufe der Zeit kamen zahlreiche weitere Themen aus verschiedenen Bereichen der Volkswirtschaftslehre dazu, wie zum Beispiel aus der Spieltheorie, der angewandten Ökonometrie, der Finanzpolitik, aber auch aus anderen Fächern wie der Philosophie und der Soziologie.

Show Summary Details
Restricted access

Kurzabstracts

Extract



Acocella

We outline the evolution of the theory of economic policy from the context of classical analysis to one of strategic interaction. We stress elements of continuity, the main innovation being that the new theory is consistent with Lucas critique and is in line with the evolution of economic analysis.

Hughes Hallet et al.

Many argue the US stimulus of 2009 failed because it had a multiplier below one. Based on Fed statements, economic conditions and market expectations, a good prediction for the period of monetary accommodation exceeds 9 quarters. This implies a stimulus multiplier of greater than 1.1.

Nowotny

Central bank independence is not a recent concept but has accompanied the debates on the design of monetary policy for a long time. Starting in the 17th century, this contribution traces the evolution of both the independence of monetary authorities as well as policy outcomes for the case of Austria.

Blueschke-Nikolaeva und Wohlgemuth

Wir untersuchen fiskalpolitische Maßnahmen in Österreich und deren Reaktion auf Exportschocks. Dazu dient das dafür erstelle ökonometrische Modell ATFISPOL, dessen Simulationen mit dem OPTCON Algorithmus optimiert werden. Für alle untersuchten Szenarien wird restriktive Fiskalpolitik empfohlen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.