Show Less
Restricted access

Maritime Herausforderungen der NATO

Strategische Auswirkungen und die Effektivität des Handelns

Series:

Felix F. Seidler

Der Autor bewertet die Effektivität des maritimen Handelns der NATO im Hinblick auf dessen strategische Auswirkungen. Dafür greift er auf die Methoden der Strategischen Wissenschaft sowie Ansätze des Neorealismus zurück. Auf dieser Grundlage entwickelt er Handlungsempfehlungen für die NATO sowie Methodenansätze für die politikwissenschaftliche Bewertung der Effektivität multilateralen Handelns.
Show Summary Details
Restricted access

2. Militärisch-maritime Kräfteverhältnisse und Stellung der NATO

Extract



Die NATO operiert nicht in einem Vakuum, sondern ist in ihrem maritimen Umfeld von anderen staatlichen und privaten Akteuren umgeben. Da Staaten die wichtigsten Akteure im internationalen maritimen System sind, sind die Einflussmöglichkeiten anderer Staaten auf das Handeln der NATO zu diskutieren. Daher ist es, um später die Effektivität der Ausübung von militärischer Macht und der Anwendung militärischer Mittel durch die NATO verlässlich bewerten zu können, notwendig, darzustellen, welche Stellung die NATO in den militärisch-maritimen Kräfteverhältnissen eingenommen hat. Nur diese Einordnung ermöglicht verlässliche Aussagen darüber, wie weit der Handlungsspielraum der NATO ging und ob die Allianz den sich daraus für sie ergebenden Möglichkeiten gerecht wurde.

Dieses Kapitel erhebt dabei den Anspruch, Handlungspotenziale und – spielräume der thematisierten Staaten herauszuarbeiten. Es erhebt allerdings nicht den Anspruch, in allen Bereichen die Seemacht, die weit mehr als nur militärische Elemente umfasst, der genannten Staaten darzustellen.169 Ziel und Zweck dieses Kapitel ist einzig die Analyse des Einfluss- und Handlungspotenzialen der Marinen und davon ausgehend die Beantwortung der Frage, welchen Handlungsspielraum die NATO besaß.

Militärisches Handlungspotenzial auf See und von See muss neben seiner Qualität auch anhand seiner Quantität, also in Schiffszahlen, bewertet werden. Die reine Aufzählung von Schiffstonnage ist daher nicht zielführend.170 Um maritim handeln zu können, braucht es Kriegsschiffe, und ein Kriegsschiff kann sich zu einer Zeit immer nur an einem Ort aufhalten. Die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.